Wo ist Gluten drin? Glutenunverträglichkeit einfach gemacht!

wo ist gluten drin bild

Glutenunverträglichkeit

Eine Glutenunverträglichkeit ist die Unfähigkeit des Körpers, das in Weizen und bestimmten anderen Getreidesorten enthaltene Glutenprotein zu verdauen oder abzubauen. Glutenunverträglichkeit (auch bekannt als Glutenempfindlichkeit) kann von einer milden Empfindlichkeit über Gluten bis hin zur Zöliakie reichen. Dies ist eine schwere Autoimmunerkrankung, die durch Glutenkonsum ausgelöst wird und zu Schäden im Dünndarm führt. Nun fragst du dich bestimmt „Wo ist Gluten drin“? Musst du jetzt alles aufgeben, was du gerne isst? Nein, natürlich nicht. Siehe selbst.

Lebensmittel, die regelmäßig Inhaltsstoffe mit Gluten enthalten, sind:

  • Nudeln
  • Brote
  • Cracker
  • Gewürze und Gewürzmischungen

Wo ist Gluten drin?

Weizen ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel der westlichen Ernährung und ist Staatsfeind Nr. 1 für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit.

Neben reinem Weizen sind auch alle seine Formen verboten. Dies schließt ein:

  • Weizenstärke
  • Weizenkleie
  • Weizenkeim
  • Couscous
  • gesprungener Weizen
  • Durum
  • Einkorn
  • Zweikorn
  • Mehl
  • Fu (häufig in asiatischen Lebensmitteln)
  • Gliadin
  • Grahammehl
  • Kamut
  • Matze
  • Grieß
  • Dinkel

Die Liste der glutenhaltigen Körner endet nicht bei Weizen:

  • Gerste
  • Bulgur
  • Hafer (Hafer selbst enthält kein Gluten, wird aber oft in Anlagen verarbeitet, die glutenhaltige Körner produzieren und kontaminiert sein können).
  • Roggen
  • Seitan
  • Triticale und Mir (eine Kreuzung aus Weizen und Roggen)

Gluten kann auch als Zutat in Folgendem vorkommen:

  • Gerstenmalz
  • Hühnerbrühe broth
  • Malzessig
  • einige Salatdressings
  • vegetarische Burger (falls nicht glutenfrei)
  • Sojasauce
  • Gewürze und Gewürzmischungen
  • Sobanudeln

Lebensmittel ohne Gluten

Die Liste der Lebensmittel mit Gluten mag auf den ersten Blick entmutigend erscheinen. Zum Glück gibt es auf der Speisekarte jede Menge Ersatz. Viele Lebensmittel sind von Natur aus glutenfrei:

  • Obst und Gemüse
  • Bohnen
  • Saat
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Kartoffeln
  • Eier
  • Molkereiprodukte
  • Öle und Essige
  • Körner
  • Reis
  • Fisch
  • fettarmes Rindfleisch
  • Hähnchen
  • Meeresfrüchte

Viele andere Getreide und Lebensmittel sind ebenfalls glutenfrei. Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten bei Amazon:

  • Amarant
  • Pfeilwurz
  • Buchweizen
  • Maniok
  • Hirse
  • Quinoa
  • Reis
  • Sorghum
  • Soja
  • Tapioka

Es mag zunächst entmutigend erscheinen, glutenfrei zu sein. Aber für viele überwiegen die Vorteile bei weitem die Unannehmlichkeiten. Der erste Schritt ist, alle glutenhaltigen Produkte in deiner Küche loszuwerden und sie mit Alternativen zu bestücken. Es gibt eine Menge an glutenfreien Optionen. Schau dich mal in deinem Supermarkt nach Gluten-freien Broten, Teigwaren, Cracker und Getreide um. Zum Backen kannst du Ersatzmehle verwenden. Dazu können gehören:

  • Buchweizen
  • Körner
  • Hirse
  • Reis
  • Sorghum
  • Quinoa
  • Kichererbse

Essen in Restaurants

Das Essen in Restaurants kann besonders herausfordernd sein, wenn du eine Glutenunverträglichkeit hast, aber das bedeutet nicht, dass du niemals auswärts essen kannst. Du solltest in der Lage sein, Gluten auszuweichen, wenn du ähnliche Dinge bestellst, die du auch zu Hause isst, so wie gegrilltes Fleisch und gedünstetes Gemüse.

Zu den „in Restaurants zu vermeidenden Lebensmitteln“ gehören frittierte Lebensmittel, bestimmte Soßen oder alles, was in der gleichen Pfanne mit einem glutenhaltigen Lebensmittel gebraten wurde.

Zöliakie erfordert besondere Vorsicht beim Essen. Vergewissere dich, dass die Ernährungseinschränkungen dem Koch im Voraus mitgeteilt werden. Bestimmte Restaurants sind für diejenigen, die sich glutenfrei ernähren, ausgeschlossen. Wie zum Beispiel Fastfood-Restaurants, Buffets, Salatbars und die meisten Bäckereien. Auf der anderen Seite spezialisieren sich einige Betriebe, wie z.B. vegetarische Restaurants, auf eine glutenfreie Ernährung. Einige Restaurants haben auch spezielle glutenfreie Vorbereitungs- und Kochbereiche, aber ein Anruf zur Nachfrage ist immer eine gute Idee.

Zusammengefasst

Wenn du an Zöliakie leidest, ist Glutenfreiheit unerlässlich für deine Gesundheit. Eine glutenfreie Diät mag schwierig erscheinen, aber mit der Zeit – und ein wenig Anstrengung – kann sie ganz normal werden. Wenn du kannst, beginne stufenweise, so kannst du dich an das Gluten-frei-sein gewöhnen. Z.B. kannst du mit einer vollständig Gluten-freien Mahlzeit pro Tag starten und mehr Mahlzeiten stufenweise hinzufügen, bis Gluten vollständig aus deiner Ernährung verschwunden ist. Eine glutenfreie Ernährung ist einfacher, wenn du in Geschäften einkaufst und in Restaurants isst, die deinen Ernährungsbedürfnissen entsprechen.

Wenn du garantieren willst, dass dein Essen glutenfrei ist, ist das Kochen von Grund auf der einfachste Weg, um Gluten zu vermeiden. Besprich alle spezifischen diätetischen Überlegungen mit einem Arzt oder Ernährungsberater.

About the Author Kira