Was tun bei Zahnfleischentzündung? Ursache und Behandlung

was tun bei zahnfleischentzündung bild

Was verursacht entzündetes Zahnfleisch?

Wenn du geschwollenes, entzündetes Zahnfleisch hast, musst du wissen, dass es zu ernsthaften Beschwerden führen kann. Die häufigste Ursache von Entzündungen ist eine Zahnfleischerkrankung, aber auch unsachgemäßes Zähneputzen oder Zahnseide, Tabakkonsum, Chemotherapie, Hormonveränderungen und Irritationen durch Zahnutensilien können eine Rolle spielen. Aber was tun bei Zahnfleischentzündung?

Da viele Erwachsenen an einer frühen Zahnfleischerkrankung leiden, ist entzündetes Zahnfleisch eine häufige. Abhängig von der Schwere des entzündeten Zahnfleisches kannst du an einer von zwei Zahnfleischerkrankungen leiden:

  • Gingivitis (Zahnfleischentzündung): Eine frühe und relativ milde Form der Zahnfleischerkrankung. Gingivitis betrifft jedes Jahr Millionen von Menschen. Eines der häufigsten Anzeichen einer Gingivitis ist entzündetes Zahnfleisch, das beim Zähneputzen oder Benutzen von Zahnseide bluten kann. Obwohl die Gingivitis nicht schwerwiegend ist, ist es wichtig, die Krankheit zu behandeln, um ein weiteres Fortschreiten zu vermeiden.
  • Parodontitis (bakterielle Entzündung): Wenn die Zahnfleischentzündung nicht rechtzeitig behandelt wird, kann sie zu der schwerwiegenderen Art der Zahnfleischerkrankungen führen, der Parodontose. An diesem Punkt ist das entzündete Zahnfleisch schmerzhafter und die Zähne können sich lösen. Das liegt daran, dass die Parodontitis begonnen hat, das Gewebe zu schädigen, das deine Zähne an Ort und Stelle hält. Die Behandlung von entzündetem Zahnfleisch und Parodontitis ist sehr wichtig für eine langfristige Mundgesundheit.

Was tun bei Zahnfleischentzündung?

Entzündetes Zahnfleisch kann ganz einfach behandelt werden, um eine frühe Zahnfleischerkrankung zu vermeiden. Du kannst mit der Behandlung der Entzündung beginnen, indem du folgenden Schritte unternimmst, um dein Zahnfleisch und deinen Mund wieder gesund zu machen.

  • Deine Putztechnik. Bürste weniger kräftig, um zu vermeiden, dass das Gewebe um deine Zähne herum beschädigt wird, was zu Zahnfleischentzündungen führen kann. Außerdem empfehlen Experten die Verwendung einer Bürste mit weichen Nylonborsten, um Zahnfleischschäden zu vermeiden. Achte abschließend auf eine sanfte Hin- und Herbewegung.
  • Vergiss nicht die Zwischenräume. Zahnseide entfernt Nahrungsmittelpartikel, die zwischen den Zähnen verbleiben und zu Plaque und Zahnsteinbildung führen können – was wiederum zu Zahnfleischerkrankungen und Zahnfleischentzündungen führen kann. Sei sanft, wenn du Zahnseide verwendest, um entzündetes Zahnfleisch zu vermeiden. Schieben Sie die Zahnseide vorsichtig zwischen deine Zähne, anstatt sie nach unten zu drücken und das Zahnfleisch zu beschädigen.
  • Regelmäßig spülen. Das Spülen des Mundes hilft bei der Entfernung von Nahrungsmittelpartikeln und Ablagerungen sowie von Kohlenhydraten, die Plaque verursachen und zu Zahnfleischerkrankungen führen können. Also, egal wo du bist, es hilft, deinen Mund nach jeder Mahlzeit oder jedem Snack zu spülen. Es ist auch wichtig, ein Mundwasser zu haben, das speziell für Zahnfleisch entwickelt wurde. Das gibt es in jedem Drogeriemarkt. Es hilft, Plaquebakterien zu neutralisieren und frühe Anzeichen von Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis zu reduzieren.
  • Die richtige Zahnpasta. Erwäge die Verwendung einer Zahnpasta, die den Plaque um den Zahnfleischrand herum erreicht und neutralisieren kann. Das hilft Zahnfleischprobleme zu behandeln, bevor sie beginnen. Schädliche Plaquebakterien rund um den Zahnfleischrand können sogar zu einer Schwächung des Zahnschmelzes führen. Da ein gesunder Mund am Zahnfleischrand beginnt, ist die Aufmerksamkeit auf diesen Bereich entscheidend.
  • Verbessere deine Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung kann zu einer besseren Zahnfleischgesundheit beitragen. Nimm viel Vitamin C und Kalzium zu dir.
  • Vermeide Stress. Viel Stress kann deinen Hormonspiegel beeinflussen, insbesondere das Hormon Cortisol. Cortisol kann zu Entzündungen und möglicherweise geschwollenem Zahnfleisch führen. Versuche, so viel wie möglich zu entspannen.

Aber letztendlich solltest du, wenn du unter entzündetem Zahnfleisch leidest, deinen Zahnarzt aufsuchen um die richtigen Behandlungsempfehlungen zu erhalten. Dein Zahnarzt kann dir helfen, die spezifische Ursache der Entzündung zu lokalisieren und deine Zahnfleischgesundheit zu verbessern. Die gute Nachricht ist, dass man nicht mit entzündetem Zahnfleisch leben muss,
da es zahlreiche Möglichkeiten gibt, es zu behandeln.

About the Author istgesund