Was kostet ein Kind? Zahlen und Fakten!

was kostet ein kind bild

Was kostet ein Kind?

Wenn du ein Baby erwartest, kann deine Aufregung den praktischen Dingen im Wege stehen, wie zum Beispiel der Bezahlung deines neuen Baby-Pakets. Sich auf die zusätzlichen Kosten vorzubereiten, muss bei dir aber keinen Schock verursachen.Im Allgemeinen hängt es von deinem Wohnort, deinem Familieneinkommen und der Krankenversicherung ab, was genau du für das Aufziehen eines Kindes ausgibst.

Hier ist eine Idee, was dich in den frühen Lebensphasen eines Kindes erwartet.

Ein Baby bekommen: 0€

Alles, was „medizinisch notwendig“ ist, wird von der Krankenkasse übernommen. Das beinhaltet die Geburt, die Vor- und die Nachsorge. Dein Baby ist ab der Geburt sofort Familienversichert.

Zusatzleistungen, wie zum Beispiel ein Einzelzimmer im Krankenhaus, kann dich ca. 100€ die Nacht kosten. Das variiert aber von Krankenhaus zu Krankenhaus.

Einmaliges Babyzubehör: 3.000€ +

Wenn dein neues Baby da ist, brauchst du ein paar wichtige Dinge wie ein Kinderbett und einen Autositz. Die gute Nachricht ist, dass das einmalige Ausgaben sind, und du kannst sie bei weiteren Kindern wiederverwenden.

Eine erstklassige Babyausstattung könnte dich weit über 3.000€ bringen. Aber denke auch daran, gebrauchte Gegenstände zu kaufen – solange sie noch den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen – oder frage Freunde und Familienmitglieder. Vermeide jedoch gebrauchte Autositze, die ein Verfallsdatum haben. Sie können in einen Unfall verwickelt gewesen sein oder ihre Teile können abgenutzt sein. Auch die Sicherheitsstandards ändern sich häufig.

Hier ist ein Musterbudget:Transport: Für die ersten Räder deines Babys brauchst du einen Kinderwagen. Ein annehmbarer Wagen beginnt bei ungefähr €100. Hochwertigere Kinderwagen können dich auch mehrere tausend Euro kosten.

Wenn du deine eigenen Räder nutzt, braucht dein Kind einen Autositz. Je nach Modell können die Kosten zwischen 80€ und 500€ liegen.

Möbel: Dein neues Baby wird viel Zeit in seinem Kinderbett verbringen, das 100€ bis 3.000€ kostet. Eine Wiege kann dich auch noch mal 80 bis 200€ kosten. Du kannst auch einen Wickeltisch mit 50 bis 150€ budgetieren.

Stillen und Füttern: Durch das Stillen kannst du bei Essenskosten sparen. Aber später, wenn dein Baby anfängt zu essen, ist ein Hochstuhl eine wichtige Ergänzung in jeder Küche. Das kostet dich 50 bis 400€.

Spielzeug: Um dein Baby zu beschäftigen, kannst du eine tragbare Schaukel für 60 bis 140€ und einen Krabbelkäfig für 70 bis 100€ kaufen.

Kosten für die Familiengründung

Die Kosten für die Erziehung einer Familie hängen davon ab, wie viele Kinder du hast, wo du wohnst und ob beide Elternteile arbeiten.

Wie viele Kinder hast du? Einige Kosten können geteilt werden, wie Unterkunft, Transport, Essen, Kleidung und Spielzeug.

Wo du wohnst: Gesundheitsfürsorge, Wohnen und Transport sind in städtischen Gebieten oft höher.

Ob du Kinderbetreuung benötigst: In einigen Städten werden die Kosten eines KiTa-Platzes von der jeweiligen Stadt übernommen, in anderen nicht. Einige Arbeitgeber bieten Kindertagesprogramme an, sodass beide Eltern arbeiten können. Erkundige dich einfach bei deiner Stadt.

Aufziehung eines Kindes: 130.000€

Das Statistische Bundesamt schätzt mit 130.000€, die du ausgeben wirst, bis dein Kind 18 Jahre alt ist.

Denkst du, das ist viel? Das beinhaltet nicht einmal die Studien-Kosten. Aber mache dir keine Sorgen, sollte an irgendeiner Stelle mal etwas gar nicht reichen, kann der Staat dich unterstützen. Es gibt in jeden Städten zahlreiche Anlaufstellen, die dich beraten und dich bei Anträgen unterstützen.

Es ist immer vorteilhaft, sein Kind zur Selbständigkeit zu erziehen und es vielleicht auch Schülerjobs, wie Zeitungen austragen ausüben zu lassen, sodass es schon früh verantwortungsbewusst mit Geld umgehen zu können.

About the Author Kira