Was hilft gegen Rückenschmerzen? – 7 Hausmittel

was hilft gegen rückenschmerzen bild

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können deinen Tag von jetzt auf gleich unterbrechen oder deine Pläne durchkreuzen. In der Tat gibt es eine 84-prozentige Chance, dass du in deinem Leben irgendwann Schmerzen im unteren Rückenbereich entwickelst. Aber Rückenschmerzen sind nicht immer etwas, das man ignorieren oder warten kann, bis es sich von selbst löst. Und was hilft gegen Rückenschmerzen? Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, Rückenschmerzen zu Hause zu behandeln. Diese Heilmittel umfassen alles von Kräutern bis hin zu Massagen. Lies weiter, um zu sehen, wie du deine Rückenschmerzen lindern kannst.

Was hilft gegen Rückenschmerzen?

Öle und Salben

Es gibt eine Vielzahl von Schmerzmitteln und Salben, die helfen Schmerzen zu lindern, indem sie das Gefühl betäuben. Beispielsweise können Cremes mit Capsaicin die Schmerzkanäle im betroffenen Bereich desensibilisieren.

Forschung zeigt dass topische Medikamente genauso wirksam sein können wie orale. Diese Medikamente können in Form von Gelen, Cremes, Pflastern und mehr erhältlich sein. Eine Studie fand auch heraus, dass Lavendelöl oder Salben mit Cayennepfeffer Schmerz lindern.

Auch Tiger Balm hilft einigen Menschen bei Rückenschmeryen. Die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen können jedoch von Benutzer zu Benutzer variieren. Ab und zu kann es zu Hautirritationen kommen. Stelle sicher, dass du einen Haut-Test durchführst (eine kleine Menge auftragen und 24 Stunden warten, um zu sehen, ob Nebenwirkungen auftreten), bevor du eine vollständige Anwendung durchführst.

Massagen

Die sanfte Massage eines wunden oder angespannten Muskels ist eine der effektivsten Möglichkeiten, ihn zu lockern und Schmerzen zu lindern. Eine Studie fand heraus, dass Massage-Therapien zusammen mit traditionellen Behandlungen, wie Cremes oder Salben:

  • Rückenschmerzen reduzieren
  • die Rückenfunktion verbessern
  • den Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten reduziert
  • die Ausfalltage minimiert

Frage doch deinen Partner oder einen engen Freund nach einer Massage. Du kannst sie auch bitten, medizinische Salbe für zusätzliche Schmerzlinderung zu verwenden.

Ernährung

Es gibt minimale Beweismittel dass eine alkalische Ernährung die Schmerzen im unteren Rücken verbessert. Ein alkalische Ernährung beinhaltet den Verzehr von Lebensmitteln, die weniger sauer sind. Lebensmittel, die in säurehaltigeren Böden gewachsen sind, können weniger Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten.

Die Menschen haben auch schon früher Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel verwendet, um Rückenschmerzen zu lindern. Eine Studie ergab, dass die folgenden Kräuter die Rückenschmerzen reduzieren.

Teufelskralle: 50 oder 100 mg täglich

Weidenrinde: 120 oder 240 mg täglich

Sprich immer mit deinem Arzt, bevor du mit der Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln beginnst. Sie können mit deinen aktuellen Medikamenten interagieren und unbeabsichtigte Nebenwirkungen verursachen.

Streching

Streching ist gut für Menschen, die Rückenschmerzen haben. Es kann helfen, die Muskeln wiederherzustellen und dich vor zukünftigen Schmerzen zu schützen.

Stretching kann auch angespannte Muskeln lockern und diese stärken, die etwas Hilfe benötigen. Immer wenn du anfängst dich zu dehnen, sollten du dich jedem Schritt sanft nähern. Stoppe alle Dehnübungen die Schmerzen verursachen.

Du kannst auch versuchen, deinen Morgen mit einer 30-minütigen Yoga-Routine zu beginnen. Studien zeigen, dass Yoga genauso effektiv sein kann wie physikalische Therapieübungen zur Linderung von Rückenschmerzen. Yoga beinhaltet viele Dehnungsübungen, die Muskelverspannungen reduzieren können. Sobald du den Dreh raus hast, kann regelmäßiges Dehnen Rückenschmerzen effektiv lindern.

Salzbad

Bittersalz, oder Magnesiumsulfat, arbeitet sich seinen Weg durch die Haut und in die schmerzenden Muskeln. Das Baden in Salzwasser für ca. 20 Minuten kann helfen, schmerzende Rückenmuskeln zu lindern, besonders nach dem Training.

Wenn du ein Salzbad nimmst, solltest du darauf achten, dass das Wasser warm ist. Heißes Wasser kann zu Muskelschwellungen und kaltes Wasser zu Muskelkrämpfen führen. Wir empfehlen eine Temperatur zwischen 33 und 38°C. Temperaturen über 40°C werden nicht empfohlen, besonders wenn du Herzprobleme hast.

Du kannst die beruhigende Linderung der Schmerzen auch verbessern, indem du einen Tennisball oder einen anderen Gummiball ähnlicher Größe mit in die Wanne nimmst. Lege ihn unter den unteren Rücken und bewegen dich auf und ab. Der Effekt ist wie eine Rückenmassage und lockert die angespannte Muskulatur weiter auf.

Ein zusätzlicher Vorteil von Bittersalz ist, dass es gut für deine Haut ist. Bittersalz kann abgestorbene Hautzellen abpeelen, die Haut weicher machen und Juckreiz reduzieren.

Haltung

Die meisten von uns verbringen einen guten Teil des Tages im Sitzen, was schädlicher sein kann als man denkt. Du kannst die Auswirkungen durch eine gute Körperhaltung minimieren. Richtige Haltung im Stuhl bedeutet, dass alle Knochen in der Wirbelsäule sauber aufgereiht sind, wie ein Stapel perfekt ausgerichteter Blöcke. Du solltest deine Füße flach auf dem Boden und deine Computertastatur in Reichweite halten, damit du dich nicht nach vorne lehnen musst. Das gehört zur richtigen Büro-Ergonomie.

Es gibt viele Anwendungen und Geräte, die dir helfen können, deine Haltung zu verbessern. Wenn du den ganzen Tag an einem Computer arbeitest, probieren verschiedene Applikationen aus. Diese kostenlose Anwendungen interagieren mit der Webcam auf deinem Bildschirm und verfolgen, wo dein Gesicht relativ zu deinem Bildschirm ist. Wenn deine Haltung anfängt zu hängen und sich zu krümmen, wird die App dich warnen.

Wenn du wirklich technikbegeistert bist, versuche es mit einem Haltungscoach. Dieses tragbare Gerät hat einen Sensor, der vibriert, wenn du deine Haltung von dem, worauf der Haltungscoach kalibriert ist, änderst.

Schlaf

Ein paar Nächte auf dem Boden mit einem Kissen unter den Füßen zu verbringen, kann deinem Rücken wirklich helfen, auch wenn es ein schwierig sein mag. Wenn du ein Seitenschläfer bist, kann ein Kissen zwischen den Knien helfen, deine Muskeln zu entspannen.

Auf dem Bauch zu schlafen kann schlecht für den Rücken sein. Wenn du nur so einschlafen kannst, solltest du ein Kissen unter den Unterbauch und das Becken legen, um eine Rückenbelastung zu vermeiden.

Wann du einen Arzt sehen solltest

Während Rückenschmerzen oft auf häusliche Behandlungen ansprechen, gibt es einige Symptome, die eine Terminvereinbarung mit deinem Arzt erfordern. Dazu gehören:

  • der Schmerz hält länger als sechs Wochen an
  • Schmerzen, die sich verschlimmern, auch nach der Behandlung zu Hause
  • Schmerzen, die dich nachts aufwecken.
  • zusätzliche Bauchschmerzen
  • Schmerzen, die von Schwäche, Kribbeln oder Taubheit in den Armen oder Beinen begleitet werden.

Beachte unbedingt die Gebrauchsanweisung bei Rückenschmerzen, die so stark sind, dass du verschreibungspflichtige Schmerzmittel benötigst. Diese Medikamente können langfristig mehr unerwünschte Nebenwirkungen haben.

Es ist wichtig mit deinem Arzt zu sprechen, wenn die Rückenschmerzen beginnen dein tägliches Leben zu behindern.

About the Author istgesund