Was hilft bei Halsschmerzen? 6 tolle Hausmittel!

was hilft bei halsschmerzen bild

Wann entstehen Halsschmerzen?

Eine lästige Halsentzündung ist schwer zu handhaben und deshalb suchen wir alle nach schnellen Lösungen und Hausmitteln für Halsentzündungen. Die Irritation und der Juckreiz können es dir erschweren, dich auf deine tägliche Arbeit zu konzentrieren. Nicht zu vergessen, die schrecklichen Schmerzen, die unter schweren Bedingungen auftreten können. Viele Hausmittel sind bekannt für ihre starken antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften und können bei der Bekämpfung von Infektionen helfen. Sie können auch helfen, deine Immunität zu stärken und dich von innen heraus resistenter gegen Erreger zu machen. Halsschmerzen können durch eine Mandelentzündung, Erkältung oder ein Streptokokken verursacht werden. Sie sind in der Regel eine der ersten Folgen von Erkältung oder Grippe. Eine Halsentzündung wird im Wesentlichen durch einige Viren oder Bakterien verursacht.

Aber was hilft bei Halsschmerzen wirklich? Wir werden dir in diesem Artikel einige nützliche Tipps geben!

(Pssst! Du möchtest deine Halsschmerzen so schnell wie möglich loswerden? Dann schau doch mal hier vorbei!)

Symptome

1. Schwellung der Mandeln
2. Geschwollene Lymphknoten im Nackenbereich
3. Halsschmerzen und Entzündungen
4. Schmerzen in den Ohren

Dies sind die häufigsten Symptome, die von anderen Nebenwirkungen wie Fieber, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, wässrigen Augen, laufender Nase oder Husten begleitet werden können. Hier sind 6 Hausmittel gegen Halsschmerzen. Selbstverständlich musst du in schweren Fällen einen Arzt aufsuchen, da Halsentzündungen eine Antibiotikakur erfordern können. Aber diese Tipps können definitiv helfen, die Symptome zu lindern und etwas Linderung zu verschaffen.

Du hast es vielleicht nicht gewusst, aber deine Küche ist ein Geheimplatz für Naturheilmittel.

Was hilft bei Halsschmerzen?

1. Mit Salzwasser gurgeln

Dies ist eines der ältesten und einfachsten Hausmittel gegen Halsschmerzen – mit Salzwasser gurgeln. Das würde dir sogar deine Großmutter empfehlen. Es ist bekannt, dass Salz erstaunliche antibakterielle Eigenschaften hat. Mische ¼ Teelöffel Salz in einer Tasse warmem Wasser. Mindestens zwei-drei mal am Tag gurgeln. Es spült die Bakterien weg und neutralisiert die Säuren, die das Brennen verursachen können.

2. Kurkuma-Milch

Ein weiteres wunderbares Hausmittel gegen Halsschmerzen aus Omas Schatzkammer – Kurkuma-Milch zu trinken – gilt auch als eine alte Tradition. Es ist bekannt, dass es Halsschmerzen, Erkältungen und sogar anhaltenden Husten behandelt. Es kann sogar Schwellungen und Schmerzen lindern. In der Welt des Ayurveda ist es als natürliches Antibiotikum bekannt.

3. Kräutertee

In seinem Buch „Ayurvedische Hausmittel“ schlägt Dr. Vasant Lad vor, einen Kräutertee mit 2 Teilen Ingwer, 2 Teilen Zimt und 3 Teilen Süßholz herzustellen. Diese Mischung 5-10 Minuten lang in Wasser einweichen und mindestens dreimal täglich trinken. Die Inhaltsstoffe dieses Tees sind entzündungshemmend und lindern Halsschmerzen.

4. Honig

Du kannst einen Tee aus Ingwer, Honig und Zitrone machen oder einen Teelöffel rohen Honig trinken. Honig befeuchtet die Kehle und ist sehr effektiv bei der Behandlung von nächtlichem Husten. Bevorzuge rohen Honig, gegenüber normalem Honig für medizinische Zwecke. Honig wirkt auch als hypertones Osmosemittel, was bedeutet, dass er Wasser aus dem entzündeten Gewebe ziehen kann. Dies hilft bei der Reduzierung von Schwellungen und Entzündungen im Rachenraum.

5. Apfelessig mit Apfelwein

Apfelessig ist das neueste Mitglied der Superfood-Familie. Er ist von Natur aus sauer und kann die Bakterien im Rachen abtöten. Er kann auch helfen, Erkältungssymptome zu lindern, wenn die Racheninfektion eine Folge der Schleimbildung ist. Du kannst 1 Teelöffel Apfelessig zu deinem Kräutertee hinzufügen oder ihn zum Gurgeln verwenden.

6. An Knoblauch lutschen

Wir sind uns alle einig, dass wir Knoblauch in Lebensmitteln lieben. Das Kauen von rohem Knoblauch hingegen mag abstoßend klingen, aber es macht wirklich etwas aus, wenn es um die Behandlung einer Halsentzündung geht. Knoblauch enthält eine Verbindung namens Allicin, welche Bakterien abtöten und Keime bekämpfen kann, die die Infektion verursacht haben könnten. Lege eine Knoblauchzehe zwischen deine Wange und Zähne und sauge sie wie eine Süßigkeit. Halte sie in deinem Mund, zerdrücke sie sanft und lasse die Säfte die Magie ausüben.

Weitere tolle Hausmittel findest du hier und hilfreiche Informationen zu Halsschmerzen hier.

Lieber vermeiden

Wenn du an Halsschmerzen leidest, ist es am besten, sich von Milchprodukten wie Käse und Joghurt und sogar fermentierten Lebensmitteln fernzuhalten. Versuche stattdessen viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Mit Hilfe von Suppe, Tees und viel Wasser sollte dir das gut gelingen!

About the Author Kira