Vitamine für die Haut – so wird deine Haut makellos!

vitamine für die haut bild

Die richtigen Vitamine erhalten

Die Pflege deiner Haut sollte ein wesentlicher Bestandteil deines Gesundheitsprogramms sein. Es ist schließlich das größte Organ deines Körpers.

Das erste, was die meisten Mediziner dir sagen werden, um deine Haut gesund zu halten, ist, die Exposition gegenüber den schädlichen ultravioletten (UV-)Strahlen der Sonne zu begrenzen und einen Sonnenschutz zu tragen, wenn du dem Sonnenlicht ausgesetzt bist.

Aber die Sonne ist nicht nur schlecht. Nur 10-15 Minuten täglicher Einwirkung helfen bei der Herstellung von Vitamin D in der gesamten Haut. Vitamin D ist eines der besten Vitamine für deine Haut, zusammen mit den Vitaminen C, E und K.

Wenn du sicherstellst, dass du genügend Vitamine erhältst, kann deine Haut gesund und jugendlich aussehen. Dies könnte zu einer Verringerung führen:

  • dunkle Flecken
  • Rötung
  • Falten
  • rauen Stellen
  • übermäßige Trockenheit

Essentielle Hautvitamine sind in ergänzender Form erhältlich, finden sich aber auch in Hautpflegeprodukten. Erfahre mehr über diese vier wichtigen Vitamine und wie sie dir helfen können, eine optimale Hautgesundheit zu erreichen.

Vitamine für die Haut

1. Vitamin D

Vitamin D wird am häufigsten hergestellt, wenn das Sonnenlicht von der Haut aufgenommen wird. In diesem Fall wird Cholesterin in Vitamin D umgewandelt. Vitamin D wird dann von Leber und Nieren aufgenommen und durch den ganzen Körper transportiert, um gesunde Zellen zu bilden. Dazu gehört auch die Haut, in der Vitamin D eine wichtige Rolle für den Hautton spielt. Es kann sogar bei der Behandlung von Psoriasis helfen.

Calcitriol ist eine künstliche Version einer Art von Vitamin D, das der Mensch auf natürliche Weise produziert. Calcitriol ist eine topische Creme, die bei der Behandlung von Menschen mit Psoriasis wirksam war. Eine Studie aus dem Jahr 2009, die in der Zeitschrift für Arzneimittel und Dermatologie veröffentlicht wurde, fand heraus, dass die Anwendung von Calcitriol die Menge an Hautentzündungen und -reizungen bei Menschen mit Psoriasis reduziert und nur wenige unerwünschte Nebenwirkungen hervorgerufen hat.

Das Linus Pauling Institut an der Oregon State University empfiehlt eine tägliche Vitamin-D-Aufnahme von 600 IE pro Tag. Möglicherweise benötigst du mehr, wenn du schwanger bist oder über 70 Jahre alt.

Du kannst deine Vitamin-D-Aufnahme erhöhen durch:

  • 10 Minuten Sonneneinstrahlung pro Tag (bitte vorher mit deinem Arzt besprechen, besonders wenn du an Hautkrebs leidest).
  • Essen von angereicherten Lebensmitteln wie Frühstückszerealien, Orangensaft und Joghurt.
  • Essen von Lebensmitteln die Vitamin D auf natürliche Weise enthalten, wie z.B. Lachs, Thunfisch und Kabeljau.

2. Vitamin C

Vitamin C kommt in der Epidermis (äußere Hautschicht) sowie in der Dermis (innere Hautschicht) auf hohem Niveau vor. Seine krebsbekämpfenden (antioxidativen) Eigenschaften und seine Rolle bei der Kollagenproduktion tragen dazu bei, dass deine Haut gesund bleibt. Deshalb ist Vitamin C einer der wichtigsten Bestandteile vieler Anti-Aging-Pflegeprodukte.

Die orale Einnahme von Vitamin C kann die Wirksamkeit von Sonnenschutzmitteln auf der Haut zum Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne erhöhen. Dies geschieht, indem es den Zellschaden verringert und den Heilungsprozess von Körperwunden unterstützt. Vitamin C kann auch helfen, die Anzeichen des Alterns abzuwehren, da es eine wichtige Rolle bei der natürlichen Kollagensynthese des Körpers spielt. Es hilft, geschädigte Haut zu heilen und reduziert in einigen Fällen das Auftreten von Falten. Eine ausreichende Vitamin-C-Aufnahme kann auch helfen, trockene Haut zu reparieren und zu verhindern.

Aufgrund der Prävalenz von Vitamin C in rezeptfreien Produkten, Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln, die wir essen, ist ein Mangel an diesem Nährstoff selten. Die Empfehlung lautet 1.000 mg pro Tag. Wenn du feststellst, dass du nicht genug Vitamin C in deiner Ernährung bekommst, kannst du folgendes tun:

  • mehr Zitrusfrüchte wie z.B. Orangen essen
  • andere pflanzliche Quellen von Vitamin C wie Erdbeeren, Brokkoli und Spinat zu dir nehmen
  • Orangensaft trinken
  • Ergänzungen einnehmen, wie von einem Arzt empfohlen
  • Anti-Aging-Behandlungen der Haut mit Vitamin C zur Behandlung von Trockenheit, Rötungen, Falten und Altersflecken durchführen

3. Vitamin E

Wie Vitamin C, ist Vitamin E ein Antioxidans. Seine Hauptfunktion in der Hautpflege ist der Schutz vor Sonnenschäden. Vitamin E absorbiert das schädliche UV-Licht der Sonne, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Unter Lichtschutz versteht man die Fähigkeit des Körpers, die durch UV-Strahlen verursachten Schäden zu minimieren. Dies kann helfen, dunkle Flecken und Falten zu vermeiden.

Normalerweise produziert der Körper Vitamin E aus Talg, einer öligen Substanz, die durch die Poren der Haut abgegeben wird. In der richtigen Balance hilft Talg, die Haut zu pflegen und beugt Trockenheit vor. Wenn du besonders trockene Haut hast, kann Vitamin E möglicherweise helfen, einem Talgmangel entgegenzuwirken. Vitamin E hilft auch bei der Behandlung von Hautentzündungen.

Während Vitamin E in vielen Hautpflegeprodukten erhältlich ist, besteht das Problem darin, dass alle Auswirkungen durch Sonneneinstrahlungen minimiert werden können. Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin E in der Ernährung ist wünschenswert. Die meisten Erwachsenen benötigen etwa 15 mg Vitamin E pro Tag. Du kannst deine Aufnahme erhöhen durch:

  • mehr Nüsse und Samen essen, wie z.B. Mandeln, Haselnüsse und Sonnenblumenkerne
  • Multivitamin oder separates Vitamin E-Ergänzungsmittel einnehmen
  • Verwendung von topischen Produkten, die sowohl Vitamin E als auch Vitamin C enthalten

4. Vitamin K

Vitamin K ist unerlässlich, um den Prozess der Blutgerinnung im Körper zu unterstützen, der dem Körper hilft, Wunden, Prellungen und von der Operation betroffene Bereiche zu heilen. Die Grundfunktionen von Vitamin K sollen auch bei bestimmten Hauterkrankungen helfen, wie z.B.:

  • Schwangerschaftsstreifen
  • Besenreiser
  • Narben
  • dunkle Flecken
  • hartnäckige Ringe unter den Augen

Vitamin K ist in vielen verschiedenen Cremes für die Haut zu finden, und es kann helfen, eine Vielzahl von Hauterkrankungen zu behandeln. Ärzte verwenden häufig Cremes, die Vitamin K enthalten, bei Patienten, die sich gerade einer Operation unterzogen haben, um Schwellungen und Blutergüsse zu reduzieren. Dies kann die Hautheilung beschleunigen. Die Forschung über die Wirkung von Vitamin K auf die Haut ist jedoch eingeschränkter als die der Vitamine E und C.

Erwachsene benötigen zwischen 90 und 120 ug pro Tag. Du kannst deine Aufnahme durch Essen erhöhen:

  • Kohl
  • Spinat
  • Kopfsalat
  • grüne Bohnen

Vitamine sind für die Gesundheit der Haut unerlässlich

Da Vitamine für die Gesundheit und die Körperfunktionen unerlässlich sind, können Vitaminmangelerscheinungen zu unerwünschten Wirkungen auf die Haut führen. Da die Vitamine C und E eine so wichtige Rolle beim Schutz der Haut vor der Sonne spielen, können Mängel in beiden Vitaminen das Risiko von Hautschäden erhöhen, einschließlich Hautkrebs.

Besonders zu empfehlen ist die Mango – sie enthält viele essentielle Nährwerte für eine schöne Haut. Lies dazu unbedingt diesen interessanten Artikel!

Sprich mit deinem Arzt

Vitaminpräparate sind heutzutage leicht zu bekommen, also konsultiere deinen Dermatologen oder Arzt, um eine Kur für deine Gesundheit zu beginnen. Wenn du das nächste Mal den Hautpflegebereich im Geschäft betrittst, wirf einen Blick darauf, ob diese vier hilfreichen Vitamine Bestandteile deiner Lieblingsprodukte sind.

Weißt du überhaupt was für ein Hauttyp du bist? Das ist für die Auswahl deiner Pflege sehr wichtig! Schau doch mal hier vorbei um mehr zu erfahren!

Während Vitamine für die Hautgesundheit unerlässlich sind, kannst du durch deine tägliche Ernährung bereits genug von diesen Vitaminen erhalten. Ein Bluttest kann helfen, festzustellen, ob du einen Vitaminmangel hast. Du solltest Vitamine nur unter Anleitung eines Arztes einnehmen, um eine Überdosierung zu vermeiden.

About the Author Kira