9 Tipps gegen Müdigkeit – so fühlst du dich wieder fit!

tipps gegen müdigkeit bild

Tipps gegen Müdigkeit

Du bist nur so alt, wie du dich fühlst, heißt es. Aber was ist, wenn du dich alt, müde und heruntergekommen fühlst? Müdigkeit ist eine häufige Beschwerde, vor allem, wenn Menschen das mittlere Alter erreicht haben. Glücklicherweise gibt es viele einfache Möglichkeiten, um die Energie zu steigern. Einige verlangsamen sogar den Alterungsprozess. Tipps gegen Müdigkeit findest du in diesem Artikel!

Hier zeigen wir dir Tipps gegen Müdigkeit – wie du deine Batterie wieder auflädst und deine Energie nur so sprudelt:

1. Schließe gesundheitliche Probleme aus.

Müdigkeit ist ein häufiges Symptom für viele Krankheiten, darunter Diabetes, Herzerkrankungen, Arthritis, Anämie, Schilddrüsenprobleme und Schlafapnoe. Sprich mit deinem Arzt, wenn du dich ungewöhnlich müde fühlst und noch andere neue Symptome hast.

Viele medikamentöse Behandlungen können zu Ermüdung beitragen. Dazu gehören einige Blutdruck Medikamente, Antihistaminika, Diuretika und andere Medikamente. Wenn du die Müdigkeit besonders nach der Einnahme eines neuen Medikamentes verspürst, erzähle das deinem Arzt.

2. Mach dich auf den Weg.

Das Letzte was du tun willst, wenn du müde bist, ist dich zu bewegen. Aber viele Studien zeigen, dass körperliche Aktivität das Energieniveau steigert.“Sport ist durchweg mit verbesserter Energie und allgemeiner Lebensqualität verbunden,“ sagt Kerry J. Stewart, Professor der Medizin und Direktor an der Johns Hopkins Universitätsschule für Medizin. „Menschen, die aktiv werden, haben ein größeres Selbstvertrauen. Aber Bewegung verbessert auch die Arbeitseffizienz des Herzens, der Lungen und Muskeln“, sagt Stewart.

3. Yoga.

Obwohl fast jede Art von Sport gut ist, kann Yoga besonders effektiv sein, um die Energie zu steigern. Nach sechs Wochen Yogaunterricht berichteten Freiwillige in einer britischen Studie über Verbesserungen im Bezug auf Energie und Selbstvertrauen.

Es ist auch nie zu spät, es zu versuchen. Forscher der Universität von Oregon boten 135 Männern und Frauen im Alter von 65 bis 85 Jahren Yoga-Unterricht an. Nach sechs Monaten berichteten die Teilnehmer über ein gesteigertes Wohlbefinden und eine Steigerung der Gesamtenergie.

4. Trinke viel Wasser.

Dehydrierung killt Energie und beeinträchtigt die körperliche Leistungsfähigkeit. „Unsere Nachforschungen zeigen, dass Dehydrierung es für Athleten schwieriger macht beim Training Gewichte zu heben“, sagt Dan Judelson, PhD, Assistenzprofessor für Kinesiologie an der California State University in Fullerton. „Dehydrierung verursacht Müdigkeit. Sogar bei Menschen, die nur die Hausarbeit erledigen.“

Es hat sich auch gezeigt, dass Dehydrierung die Aufmerksamkeit und Konzentration vermindert.

Woher weiß man, ob man genug Wasser trinkt? „Urin sollte hellgelb oder strohgelb sein“, sagt Judelson. „Wenn es dunkler ist, musst du mehr Wasser trinken.“

5. Geh früh ins Bett.

Mangel an Schlaf erhöht das Unfallrisiko und ist eine der Hauptursachen für Tagesmüdigkeit. Die Lösung: Gehe früh genug ins Bett.

Als Personen, die in einer Studie der Stanford University 2004 eingeschrieben waren, so lange schlafen durften, wie sie wollten, berichteten sie von mehr Kraft und weniger Müdigkeit. Gute Schlafgewohnheiten können auch wichtige gesundheitliche Vorteile haben. Hundertjährige berichten über einen überdurchschnittlich guten Schlaf.

Wenn du die Augen tagsüber nicht mehr offen halten kannst, mache ein kurzes Mittagsschläfchen. Schlafen stellt die Wachsamkeit wieder her und fördert Leistung und Lernen. Ein 10-minütiges Nickerchen reicht in der Regel aus, um die Energie zu steigern. Schlafe jedoch nicht länger als 30 Minuten, sonst hast du möglicherweise Schlafstörungen in dieser Nacht. Ein Nickerchen gefolgt von einer Tasse Kaffee kann laut der American Academy of Sleep Medicine einen noch größeren Energieschub bringen.

6. Geh fischen.

Sie sind nicht nur gut für dein Herz – Omega-3-Öle können auch die Wachsamkeit steigern. Laut einer Studie von Wissenschaftlern der italienischen Universität Siena aus dem Jahr 2009 haben Freiwillige, die für 21 Tage jeden Tag eine Fischöl Kapsel zu sich nahmen, eine schnellere mentale Reaktionszeiten bemerkt. Sie berichteten auch, dass sie sich kräftiger fühlten.

7. Höre auf deinen Körper.

Manche Leute bekommen gleich morgens früh einen Energieschub. Man nennt sie oft Morgenlerchen. Nachtschwärmer sind Menschen, die am Ende des Tages die meiste Energie haben.

Diese individuellen Unterschiede im täglichen Energiemuster werden durch die Gehirnstruktur und Genetik bestimmt, so dass sie schwer zu verändern sind. Werde dir deiner eigenen zirkadianen Rhythmen bewusst. Planen anspruchsvolle Aktivitäten dann, wenn dein Energieniveau in der Regel am höchsten ist.

8. Gewichtsverlust.

Überschüssiges Gewicht zu verlieren kann mehr Energie verleihen, sagt Stewart, von der Johns Hopkins Universität. Schon kleine Reduzierungen des Körperfetts verbessern Stimmung, Vitalität und Lebensqualität.

Die meisten Ernährungsexperten empfehlen, die Portionen der üblichen Mahlzeiten zu reduzieren und die körperliche Aktivität zu steigern.

9. Iss öfter.

Manche Menschen können davon profitieren, wenn sie tagsüber häufiger kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen, anstatt drei mal eine große. Das kann den Magen überfüllen und du wirst dich „schwer“ und müde fühlen.

Bevorzuge Vollkorn und andere komplexen Kohlenhydrate. Diese brauchen länger als raffinierte Kohlenhydrate, um zu verdauuen und vermeiden Schwankungen im Blutzucker.

Achte aber darauf, dass du nicht mehr ist, nur weil du öfter isst – sonst könntest du an Gewicht zunehmen.

About the Author Kira