Selenmangel – Symptome, Diagnose, Behandlung

selenmangel symptome bild

Was ist Selen eigentlich?

Selen ist ein wichtiges Mineral. Es ist für viele Prozesse notwendig, wie:

  • Schilddrüsenhormonstoffwechsel
  • DNA-Synthese
  • Fortpflanzung
  • Schutz vor Infektionen

Selenmangel bedeutet, dass nicht genügend Selen in deinem System vorhanden ist. Dies kann mehrere gesundheitliche Probleme bedeuten.

Die Menge an Selen in den Nahrungsquellen wird weitgehend von der Qualität des Erbodens bestimmt, auf dem sie angebaut wird. Niederschlag, Verdunstung und pH-Wert beeinflussen die Selenkonzentration im Erdboden. Dies macht den Selenmangel in bestimmten Teilen der Welt häufiger aus. In den USA ist Selenmangel selten. Laut einem Bericht aus 2017 sind jedoch weltweit schätzungsweise 1 Milliarde Menschen von Selenmangel betroffen.

Berichte gehen davon aus, dass die Auswirkungen des Klimawandels die Selenkonzentrationen im Erdboden in vielen Teilen der Welt verringern.

Funktion von Selen

Selen ist ein besonders wichtiges Mineral, da es die Funktion mehrerer Systeme unterstützt. Dazu gehören das Hormon-, das Immun- und das Herz-Kreislauf-System. Die Schilddrüse, Teil des Hormonsystems, ist das Organ mit der höchsten Konzentration an Selen pro Gewicht deines Organgewebes.

Ein Bericht aus 2011 legt nahe, dass es sogar einen Zusammenhang zwischen Selenmangel und bestimmten Krebsarten existieren könnte. Allerdings sind weitere Untersuchungen erforderlich, um hier fundierte Schlussfolgerungen zu ziehen.

Selenmangel könnte auch die kognitive Funktion beeinflussen, auch hier ist mehr Forschung erforderlich.

Symptome von Selenmangel

Selenmangel kann eine Reihe viele Symptome hervorrufen.

Die häufigsten Symptome bei Selenmangel sind:

  • Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen
  • Muskelschwäche
  • Müdigkeit
  • Geistiger Umnebelung
  • Haarausfall
  • Geschwächtes Immunsystem

Risikogruppen

Menschen, die in einem Gebiet leben, dessen Boden wenig Selen aufweist, haben ein höheres Risiko:

  • Dialyse Patienten
  • HIV-infizierte Patienten
  • Verdauungsstörungs Patienten, wie z.B. Morbus Crohn,

Jedes dieser Komponenten kann die Absorption von Selen in deinem Körper beeinflussen, auch wenn du durch deine Ernährung genügend Selen zu dir nimmst.

Für wen ist ausreichendes Selen besonders wichtig?

Angemessenes dosierung von Selen ist besonders wichtig für einige Gruppen, wie z.B. Menschen:

  • Schilddrüsenkranke (Zum Beispiel Morbus Basedow)
  • Schilddrüsenknotenpatienten
  • Krebspatienten
  • Immunfunktionsschwächepatienten
  • Schwangere

Diagnose von Selenmangel

Selenmangel kann für Ärzte schwer zu diagnostizieren sein. Das liegt daran, dass es keine allgemein verfügbare Untersuchungsart dafür gibt. In einigen Fällen kann dein Arzt deinen Gehalt an Glutathionperoxidase messen. Dies ist ein Enzym, das Selen benötigt, um zu funktionieren. Wenn dein Level niedrig ist, hast du vielleicht nicht genug Selen.

Behandlung – Lebensmittel mit Selen

Die Erstbehandlung bei Selenmangel besteht darin, mehr Lebensmittel zu essen, die einen hohen Selengehalt aufweisen.

Selenreiche Lebensmittel sind:

  • Nüsse
  • Thunfisch (gelbflosse)
  • Reis
  • Bohnen
  • Vollkornbrot

Das US-National Institutes of Health empfiehlt, dass Menschen über 14 Jahren versuchen sollten, 55 Mikrogramm (mcg) Selen pro Tag zu sich zu nehmen. Bei schwangeren oder stillenden Frauen erhöht sich dieser Wert auf 70 mcg. Alles, was über 900 mcg pro Tag hinausgeht, kann giftig sein. Anzeichen von zu viel Selen sind ein knoblauchartiger Geruch im Atem und Metallgeschmack.

Wenn Lebensmittel mit hohem Selengehalt nicht in Frage kommen, können auch Selenergänzungen helfen. Viele Multivitamine enthalten Selen, aber du kannst es auch einzeln kaufen. Selenpräparate werden in der Regel in Form von Selenomethionin oder Selenit angeboten. Selenomethionin neigt dazu, von deinem Körper leichter aufgenommen zu werden, so dass es eine bessere Option für schwerwiegendere Mangelerscheinungen sein kann.

Die U.S. Food and Drug Administration überwacht nicht die Reinheit oder Qualität von Nahrungsergänzungsmitteln wie bei Medikamenten. Konsultiere deinen Arzt, bevor du mit der Einnahme eines Selenpräparats beginnst.

Zusammengefasst

Obwohl Selenmangel selten vorkommt, ist es wichtig, dass du genug und richtig einnimmst. Wenn du denkst, dass du an Selenmangel leidest, solltest du dich deinem Arzt zabsprechen, um andere Ursachen für deine Symptome auszuschließen.