Schwanger oder nicht? 5 Anzeichen für eine Schwangerschaft

schwanger oder nicht bild

Schwanger oder nicht?

Denkst du, du könntest schwanger sein?

Selbst mit den sichersten Verhütungen gibt es immer Risiken – schließlich braucht es nur ein einziges Spermium, um die Eizelle zu befruchten. Um herauszufinden, ob das passiert ist oder nicht, empfiehlt sich ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke oder beim Arzt.

Handelsübliche Schwangerschafttests prüfen gewöhnlich deinen Urin auf ein Hormon, das „humanes Choriongonadotropin“ (HCG) genannt wird. HCG tritt nur auf, wenn man schwanger ist. Das Hormon wird dann freigesetzt, wenn sich eine befruchtete Eizelle außerhalb des Uterus oder an der Gebärmutterschleimhaut anheftet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Urin für den Test zu sammeln. Je nachdem, welchen Test du wählst:

  • Sammle Urin in einer Tasse und tauche einen Teststab in die Flüssigkeit.
  • Lege den Teststab in den Bereich des zu erwartenden Urinstroms, so dass er Urin in der Mitte auffängt.

Nach Ablauf der empfohlenen Wartezeit zeigen die Tests die Ergebnisse auf eine der folgenden Arten an:

  • eine Farbänderung
  • eine Linie
  • ein Symbol, wie z.B. plus oder minus
  • die Worte schwanger oder nicht schwanger.

Wann solltest du einen Test machen?

Um ein genaues Ergebnis zu erreichen, solltest du mit einem Schwangerschaftstest bis zu einer Woche nach der ausgebliebenen Periode warten.

Wenn du nicht warten willst, bis deine Periode ausfällt, solltest du trotzdem mindestens ein bis zwei Wochen nach dem Sex warten. Wenn du tatsächlich schwanger bist, braucht dein Körper Zeit, um nachweisbare HCG-Werte zu entwickeln. Dies erfordert in der Regel sieben bis 12 Tage nach erfolgreicher Implantation einer Eizelle.

Du kannst ein ungenaues Ergebnis erhalten, wenn der Test zu früh durchgeführt wird.

Hier sind einige Anzeichen dafür, dass du einen Schwangerschaftstest machen solltest:

1. Deine Periode ist ausgefallen

Eines der ersten und zuverlässigsten Anzeichen einer Schwangerschaft ist eine verpasste Periode.

Wenn du deinen Zyklus nicht genau verfolgst, kann es schwierig sein, festzustellen, ob deine Periode zu spät kommt oder nicht. Viele Frauen haben einen 28-tägigen Menstruationszyklus. Mache einen Test, wenn deine letzte Periode länger als einen Monat herist .

Denk daran, dass deine Periode auf Grund von Ernährungsumstellung, Stress oder Krankheiten sich manchmal verzögert oder ganz ausfallen kann.

Achte auch auf deinen Ausfluss, wenn du eine Schwangerschaft vermutest. Häufig kommt es in den ersten Wochen zu leichten Blutungen oder Fleckenbildung, da die Eizelle während der Implantation tiefer in die Gebärmutterschleimhaut eindringt. Achte auf Unterschiede in der Farbe, Textur oder Menge.

2. Du hast Krämpfe

Die Implantation der Eizelle kann auch ein Gefühl erzeugen, das Menstruationsbeschwerden gleicht. In der frühen Schwangerschaft kannst du diese Beschwerden fühlen und denken, dass deine Periode gerade um die Ecke ist, aber dann kommt sie nicht.

3. Deine Brust tut weh

Da du in der Schwangerschaft mehr und mehr Östrogen und Progesteron produzierst, beginnen diese Hormone, Veränderungen in deinem Körper vorzunehmen, um das Wachstum des Babys zu unterstützen.

Deine Brust kann sich zart anfühlen und durch die erhöhte Durchblutung größer erscheinen. Die Brustwarzen könnten schmerzen und die Venen unter der Haut dunkler aussehen.

Da viele Frauen auch in den Tagen vor der Regelblutung Brustschmerzen haben, ist dieses Symptom nicht immer ein Hinweis auf eine Schwangerschaft.

4. Du fühlst dich anders

Zusammen mit Krämpfen und wunden Brüsten kann sich eine Schwangerschaft auch durch folgende Symptome bemerkbar machen:

  • Übelkeit
  • Nahrungsmittelabneigungen
  • Müdigkeit
  • häufiges Wasserlassen

Während die Schwangerschaft voranschreitet, können diese Symptome stärker werden. Du kennst dich selbst, also achte auf deinen Körper. Alle ungewöhnlichen körperlichen Symptome können dich dazu veranlassen, einen Schwangerschaftstest zu machen.

5. Deine Verhütung wirkt nicht

Antibabypillen, Kondome und andere Arten von Verhütungsmitteln bieten keinen 100-prozentigen Schutz vor einer Schwangerschaft. Mit anderen Worten: es gibt immer eine geringe Chance auf eine Schwangerschaft, egal wie vorsichtig man ist.

Trotz einer Empfängnisverhütung solltest du einen Test machen, wenn du eines der von uns aufgelisteten Symptome verspürst.

Auch menschliche Fehler können zu einer ungeplanten Schwangerschaft führen. Es kann schwierig sein, sich jeden Tag an die Pille zu erinnern. Ca. 9 von 100 Frauen, die die Pille nehmen, werden schwanger, wenn sie sie nicht wie verordnet einnehmen.

Kondome können reißen oder anderweitig falsch verwendet werden. Fast 18 von 100 Frauen, die sich auf Kondome zur Empfängnisverhütung verlassen, werden jedes Jahr schwanger.

Wenn du dir Sorgen über das Versagen von Empfängnisverhütung machst, frage deinen Arzt nach alternativen Verhütungsmethoden, wie z.B. einer Verhütungsspritze oder der Kupferkette oder -spirale. Weniger als eine von 100 Frauen, die eine Spirale benutzen, werden jedes Jahr schwanger.

Mache einen Test, wenn du dir unsicher bist

Sexuell aktive Frauen im jungen Alter haben jeden Monat eine Chance auf eine Schwangerschaft, auch wenn sie sich schützen. Mache einen Schwangerschaftstest, nachdem du deine Periode verpasst hast, nur dann ist er genau. Ein frühzeitiges Testen hilft sicherzustellen, dass du die richtige Versorgung für sich selbst und für dein Baby erhältst. Im Falle eines positiven Ergebnisses wende dich so schnell wie möglich an deinen Arzt, um deine Möglichkeiten und nächsten Schritte zu besprechen.

About the Author istgesund