Natürliche Tipps für mehr Haarwachstum

12 natürliche tipps für mehr Haarwachstum bild

Lass‘ dein Haar herunter!

Willst du einen Haarschnitt wachsen lassen oder möchtest du einfach nur lange Haare bis zum Po haben? Egal, welcher Grund es auch sein mag, weshalb du deine Haare wachsen lassen möchtest – Wir zeigen dir heute 12 natürliche tipps für mehr Haarwachstum!

Natürliche Tipps für mehr Haarwachstum

1. Denke daran, dass es nicht über Nacht wachsen kann. „Das Haar wächst normalerweise nur einen halben Zentimeter – bis maximal einen Zentimeter – pro Monat“, sagt der berühmte Friseur Mark Townsend, der Ashley Olsen geholfen hat, ihren asymmetrischen Bob auswachsen zu lassen. „Und das nur, wenn es supergesund ist und keine Tonnen von Spliss hat.“ Das Endergebnis: Übe in erster Linie Geduld.

2. Ironischerweise sind Scheren deine Freunde. Obwohl regelmäßiges Spitzen schneiden dein Haar nicht wirklich schneller wachsen lässt, hält es deine Enden gesund und verhindert, dass Spliss sich nach oben ausbreitet. „Wenn du so lange wartest, bis der Spliss dein Haar hoch oben an der Strähne abbrechen lässt, wird dein Haar auf einmal tatsächlich kürzer sein, als wenn du konsistent und regelmäßig deine Spitzen schneidest“, sagt Townsend.

3. Verwende bei jedem Shampoo eine Spülung. „Wenn dein Haar nass ist, musst du es mit Conditioner behandeln“, sagt Townsend. „Mit der Zeit werden die Strähnen durch Färbung und Wärmebehandlung dünner.“ Conditioner hilft, die Lipide und Proteine im Haarschaft zu ersetzen, „sowie die Oberhaut abzudichten, um weitere Schäden zu vermeiden, so dass du dein Haar länger wachsen und gesünder aussehen lassen kannst“, sagt er.

4. Wasche es nicht jedes Mal, wenn du duschst. „Es ist schockierend für mich, wie viele Frauen beim Duschen die Spülung überspringen, was das Schlimmste ist, was man für sein Haar tun kann – vor allem, wenn man versucht, es lange wachsen zu lassen – und es ist eigentlich Shampoo, dass man so oft wie möglich überspringen sollte“, sagt Townsend. Hier ist der Grund: Der Zweck des Shampoos ist es, Schmutz und Produktaufbau wegzuwaschen, aber es kann auch ätherische natürliche Öle aufnehmen, die die Stränge weich und gesund halten. Wenn du wirklich Shampoo benötigst, sei sanfter zu deinem Haar, indem du es nur an der Kopfhaut aufschäumst und dann einfach die Seifenlauge nach unten rutschen lässt, die dort den Rest des Haares trifft, während das Wasser sie wegspült.

5. Führe am Ende jeder Dusche eine Kaltwasserspülung durch. „Das hilft wirklich, um Haare länger wachsen zu lassen und lange Haare länger gesund zu halten“, sagt Townsend. „Kaltes Wasser macht die äußere Haarschicht glatter, was Feuchtigkeitsverlust, Baumstümpfe und Hitzeschäden verhindert – Auch wenn es unangenehm ist, du musst es nur für ein paar Sekunden tun, aber dieser eine zusätzliche Schritt kann im Laufe der Zeit einen großen Unterschied machen.

6. Wöchentlich eine Öl- oder Maskenbehandlung auftragen. Haare, die deine Schultern oder darüber hinaus berühren, können mehrere Jahre alt sein und benötigen höchstwahrscheinlich mehr Pflege als eine normale Haarspülung. Townsend empfiehlt, wöchentlich feuchtigkeitsbasierte Masken und Öle zu verwenden. „Ich mixe eine natürliche Ölbehandlung und gebe sie allen meinen Kunden, um sie vor dem Shampoo zu benutzen“, sagt Townsend. (Sein einfaches Rezept: 1 Tasse unraffiniertes Kokosnussöl gemischt mit je 1 Esslöffel Mandel-, Macadamia- und Jojobaöl. Weil Öle einen Rückstand auf dem Haar hinterlassen können, empfiehlt er, es auf das feuchte Haar aufzutragen, es 10 Minuten lang einwirken zu lassen und es dann wie gewohnt zu waschen und zu pflegen. „Diese Öle sind in der Lage, Stränge mit Fettsäuren zu füllen und dann, wenn sie ausgespült werden, mit einem normalen Shampoo zu versiegeln“, sagt Townsend und fügt hinzu, dass Kate Bosworth, Diane Kruger und Ashley und Mary Kate Olsen absolute Fans davon sind. Keine Lust zum Selbermachen? Versuche stattdessen ein Pflegeprodukt auf Ölbasis.

7. Erwäge, Ergänzungen zu versuchen. Dein Körper benötigt viele lebenswichtige Nährstoffe, um neues Haar zu schaffen, von reichlich Protein bis hin zu einer Menge essentieller Mineralien. Wirf also einen Blick auf deine Ernährung – es kann sein, dass du nicht die richtige Menge aller haarbildenden Nährstoffe erhältst, die du benötigst, um gesundes Haar zu erzeugen, das superlang wachsen und Schäden standhalten kann. „Ich nehme täglich Biotin-Tabletten und sage meinen Kunden, dass sie das auch tun sollen – vor allem, wenn sie ihre Haare wachsen lassen wollen.“, sagt Townsend. Bevor du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst, solltest du dich mit deinem Arzt in Verbindung setzen, um sicherzustellen, dass du die richtigen Mengen einnimmst und dass diese nicht mit den Medikamenten interagieren, die du eventuell gerade zu dir nimmst.

8. Bürste dein Haar, als wäre es aus Gold gesponnen. Ständiges Bürsten kann deinem Haar starken Schaden zufügen. „Wenn du nasses Haar bürsten willst, solltest du von unten anfangen und dich nach oben arbeiten – wir gehen oft instinktiv von der Kopfhaut nach unten, aber das lässt nur kleine Verwirrungen zu einem großen Knoten rutschen und kann dazu führen, dass du viel Haar verlierst“, erklärt Townsend. Er schlägt auch vor, nach einer Bürste mit Wildschweinborsten zu greifen, welche die natürlichen Öle der Kopfhaut gut im Haar verteilt und auch besonders schonend ist.

9. Lass deinen Baumwollkissenbezug fallen. Townsend empfiehlt den Wechsel zu einem Seiden- oder Satinstoff, da es eine weichere Oberfläche hat, die keine Reibung verursacht, wie es bei regelmäßig gewebter Baumwolle der Fall ist. Auf diese Weise wirst du mit weniger Knoten aufwachen.

10. Wickle dein Haar niemals in ein Handtuch. Was könnte so schlimm daran sein, Haare in dein superweiches Badetuch zu stecken? Eine Menge. „Es verursacht so viel Bruch“, sagt Townsend. „Dein Haar verfängt sich in all den gewebten Fasern und da die meisten Frauen es fast immer zu eng um ihr Gesicht wickeln, sind all die kleinen, zerbrechlichen Strähnen um dein Gesicht herum anfälliger für Brüche.“ Entscheide dich stattdessen für die superdünnen und weichen Mikrofaser-Haartücher, die sich einfach in einen Turban wickeln lassen.

11. Wenn du gebleichtes (oder trockenes, super zerbrechliches) Haar hast, überspringe das Haargummi. Ein Pferdeschwanz – nur einer – kann das verursachen, was Stylisten als „chemischen Schnitt“ bezeichnen. Hier bricht dein Haar buchstäblich an der Stelle der Spannung ab, an der das Gummiband um dein Haar gewickelt wird, um es an seinem Platz zu halten. Du musst aber dein Haar aus dem Gesicht haben, sonst wirst du wahnsinnig? Dann drehe dein Haar leicht zu einem Dutt und befestige es mit einem kleinen Krallenclip, einem Bobbypin oder einem größeren Stift.

12. Gib deinem Haar eine Pause. Wenn es um heiße Glätteisen, chemische Pflegemittel oder andere Werkzeuge oder Dienstleistungen geht, die deinem Haar viel Schaden zufügen – mache eine Pause. Extentions, färben, bleachen, locken, glätten, das alles beansprucht dein Haar. Nimm etwas Abstand davon und schenke deinem Haar viel Pflege und Ruhe. Je gesünder dein Haar ist, desto länger und schneller wird es wachsen.

Zusammengefasst

Das Zauberwort für deine Haare heißt Geduld. Geduld, Ruhe und viel natürliche Pflege, frei von Silikonen und künstlichen Duftstoffen. Dein Haar geht kaputt, wenn du es zu stark beanspruchst und entgegen aller Werbeversprechen der großen Firmen: Haare können nicht repariert werden. Die Bruchstellen können mit Silikon vollgestopft und durch Chemikalien zum Glänzen gebracht werden, aber es wird nicht mehr so natürlich und schön sein wie davor – und vor allem wird es nicht wachsen. 12 natürliche Tipps für mehr Haarwachstum können dir helfen, dein Ziel zu erreichen!

About the Author Kira