Natürliche Hausmittel gegen Mandelentzündungen

Natürliche Hausmittel gegen Mandelentzündungen bild

Mandelentzündungen

Eine Tonsillitis ist ein Zustand, der auftritt, wenn deine Mandeln infiziert werden. Das kann sowohl durch bakterielle als auch durch virale Infektionen verursacht werden. Mandelentzündungen können zu folgenden Symptomen führen:

  • geschwollene oder entzündete Mandeln
  • Halsschmerzen
  • Schluckschmerz
  • Fieber
  • heisere Stimme
  • schlechtes Atmen
  • Ohrenschmerzen

Virusinfektionen, die Mandelentzündungen verursachen, gehen von alleine wieder weg. Bakterielle Infektionen können Antibiotika erfordern. Die Behandlung kann sich auch auf die Linderung der Symptome konzentrieren, wie z.B. die Verwendung von Schmerzmitteln wie Ibuprofen zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen.

Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, die die Symptome einer Mandelentzündung wirksam behandeln oder reduzieren können.

Natürliche Hausmittel gegen Mandelentzündungen

1. Salzwasser gurgeln

Gurgeln mit warmem Salzwasser kann helfen, Halsschmerzen und Mandelentzündungen zu lindern. Es kann auch Entzündungen reduzieren und kann sogar helfen, Infektionen zu behandeln.

Rühre etwa ½ Teelöffel Salz in ein Glas warmes Wasser. Rühre, bis das Salz aufgelöst ist. Gurgle und spüle es für einige Sekunden durch den Mund  und spucke es dann aus. Du kannst dann mit normalem Wasser nachspülen.

Schaue dir hier unseren ausführlichen Artikel zum Thema „Salzwasser gurgeln“ an.

2. Lutschtabletten

Lutschtabletten können helfen, die Kehle zu beruhigen, aber nicht alle Tabletten sind gleich. Einige Lutschtabletten enthalten Inhaltsstoffe mit natürlichen entzündungshemmenden Eigenschaften oder Inhaltsstoffe, die allein den Schmerz lindern können. Lutschtabletten, die Lakritz als Bestandteil enthalten, können starke entzündungshemmende Wirkungen haben, die sowohl Beschwerden als auch Schwellungen der Mandeln und des Rachens lindern.

Lutschtabletten sollten wegen der Erstickungsgefahr nicht an kleine Kinder verabreicht werden. Stattdessen sind Rachensprays oft eine viel bessere Wahl für Kinder in diesem Alter. Wenn du unsicher bist, rufe deinen Kinderarzt an.

3. Warmer Tee mit Honig

Warme Getränke wie Tee können helfen, die Beschwerden, die durch Mandelentzündung entstehen können, zu reduzieren. Roher Honig, der oft dem Tee zugesetzt wird, hat starke antibakterielle Eigenschaften und kann helfen, die Infektionen zu behandeln, die die Mandelentzündung verursachen.

Tee warm statt heiß trinken und den Honig einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Bestimmte Tees können die Wirkung dieses Hausmittels verstärken. Ingwertee zum Beispiel ist ein starker Entzündungshemmer, ebenso wie Fencheltee, der helfen kann, Entzündungen und Beschwerden zu reduzieren. Verwende am besten Manuka Honig. Dieser hat besonders entzündungshemmende Eigenschaften. Du findest ihn in Reform- oder Biomärkten.

4. Wassereis

Kälte kann sehr effektiv bei der Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen sein, die oft mit Mandelentzündungen einhergehen. Eis am Stiel, gefrorene Getränke und Tiefkühlkost wie Eiscreme können besonders für kleine Kinder hilfreich sein, die andere Hausmittel nicht sicher anwenden können. Ältere Kinder und Erwachsene können zum Beispiel auch an Eiswürfeln lutschen.

5. Luftbefeuchter

Befeuchter können helfen, die Halsschmerzen zu lindern, wenn die Luft trocken ist, oder wenn du einen trockenen Mund als Folge der Mandelentzündung hast. Trockene Luft kann die Kehle reizen, und Luftbefeuchter können helfen, Beschwerden im Hals und in den Mandeln zu lindern, indem sie Feuchtigkeit in die Luft zurückgeben. Kühlnebelbefeuchter sind besonders vorteilhaft, besonders wenn Viren die Ursache der Mandelentzündung sind.

Lass deinen Luftbefeuchter bei Bedarf länger an, besonders wenn du nachts schläfst, bis die Mandelentzündung nachlässt. Wenn du keinen Luftbefeuchter hast und eine schnelle Linderung wünschst, kann das Sitzen in einem Raum, der mit Dampf aus der Dusche gefüllt ist, auch Feuchtigkeit liefern, die die Symptome lindern kann.

Wann du einen Arzt sehen solltest

Bestimmte Symptome deuten darauf hin, dass du einen Arzt zur Behandlung aufsuchen müssen. Bestimmte Arten von bakteriellen Infektionen, die sich auf die Mandeln auswirken können, wie Streptokokken, erfordern verschreibungspflichtige Antibiotika zur Behandlung.

Du solltest einen Termin bei deinem Arzt vereinbaren, wenn du eine Kombination der folgenden Symptome verspürst:

  • Fieber
  • anhaltende Halsschmerzen oder Kratzen, das nicht innerhalb von 24 bis 48 Stunden verschwinden
  • schmerzhaftes Schlucken oder Schluckbeschwerden
  • Ermüdung
  • geschwollene Lymphknoten

Diese Symptome können auf eine bakterielle Infektion hinweisen, die Antibiotika erfordert.

Zusammengefasst

Viele Fälle von Mandelentzündungen lösen sich schnell. Mandelentzündungen, die durch Viren verursacht werden, lösen sich normalerweise innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach viel Ruhe und Flüssigkeit von alleine auf. Bakterielle Mandelentzündungen dauern ungefähr eine Woche an, bevor sie weggehen, obwohl viele Leute anfangen, sich einen Tag, nachdem sie die Antibiotika genommen haben, besser zu fühlen.

Ob du eine verschreibungspflichtige Behandlung erhältst oder natürliche Hausmittel gegen Mandelentzündungen anwendest, trinke viel Flüssigkeit und ruhe dich aus, um deinem Körper zu helfen, sich zu erholen.

In seltenen, schweren Fällen kann eine Tonsillektomie (oder chirurgische Entfernung der Mandeln) zur Behandlung von wiederkehrenden und anhaltenden Mandelentzündungen eingesetzt werden. Dies ist in der Regel ein ambulanter Eingriff. Viele Menschen, Kinder und Erwachsene, werden sich innerhalb von vierzehn Tagen vollständig erholen.

About the Author Kira