Nasennebenhöhlen frei bekommen – 7 Hausmittel

nasennebenhöhlen frei bekommen

Verstopfung der Nasennebenhöhlen

An Nasennebenhöhlenverstopfungen zu leiden, macht nie Spaß. Möglicherweise hast du es mit Sinusdruck, Schmerzen und mehr zu tun. Und du fragst dich vielleicht auch, was deine Nebenhöhlenverstopfung verursacht.

Obwohl Viren, Bakterien und Allergene die häufigsten Ursachen für Sinusstauungen sind, können auch Lifestyle-Faktoren wie Rauchen und häufiges Reisen eine Rolle spielen. Zigaretten- und Zigarrenrauch kann deine Nebenhöhlen reizen und Entzündungen verursachen. Das Reisen in einem Flugzeug kann auch deine Nebenhöhlen reizen und zu Staus führen. Wenn der Luftdruck während des Fluges reduziert wird, kann es zu einem Druckaufbau in deinem Kopf kommen, der deine Nebenhöhlen und Atemwege verstopfen kann.

Nasennebenhöhlen frei bekommen

Sinusstauungen können auch durch Allergene und Luftschadstoffe wie Staub, Außenluftverschmutzung und starke Gerüche wie Parfüm und Köln verursacht werden. Die Platzierung eines Luftreinigers in deinem Haus kann helfen, Schadstoffe in der Luft zu reduzieren. Sinusstauungen können auch die Folge von trockener Luft sein, die im Winter am häufigsten ist. Um die Nase so feucht wie möglich zu halten, trinke viel Wasser und verwende einen Luftbefeuchter, der helfen kann, Feuchtigkeit wieder in die Luft zu bringen.

Hausmittel bei Problemen mit Nasennebenhöhlen

Es gibt mehrere Hausmittel, die helfen können, das Unbehagen der Nebenhöhlen zu lindern.

Versuche die folgenden Tipps, wie du die Nebenhöhlenverstopfung beseitigen kannst:

1. Viel trinken

Trinke Flüssigkeiten wie Wasser oder zuckerfreien Saft. Dies trägt dazu bei, die Schleimhaut zu verdünnen und die Drainage zu fördern. Vermeide Getränke, die Koffein oder Alkohol enthalten, da sie dehydrieren können. Alkoholkonsum kann auch die Schwellung der Nebenhöhlen- und Nasenschleimhaut verschlimmern.

2. Feuchtigkeit

Befeuchte deine Nebenhöhlen. Lege dazu ein Handtuch über deinen Kopf, während du den Dampf aus einer Schüssel mit heißem Wasser einatmest. Halte den Dampf in Richtung deines Gesichts gerichtet. Alternativ kannst du auch eine heiße Dusche nehmen und die warme, feuchte Luft dort einatmen. Dies wird dazu beitragen, Schmerzen zu lindern und den Schleim abzubauen.

3. Warme Kompressen

Trage warme Kompressen auf dein Gesicht auf. Lege warme, feuchte Handtücher um Nase, Wangen und Augen, um Gesichtsschmerzen zu lindern.

4. Durchspülen

Bewässere deine Nebenhöhlen. Verwende einen Neti-Topf, um deine Nasenwege zu spülen. Dieses Hausmittel, genannt Nasenspülung, kann helfen, deine Nebenhöhlen zu reinigen. Spüle das Bewässerungsgerät nach jedem Gebrauch mit schadstofffreiem Wasser und lasse es an der Luft trocknen.

5. Kopf anheben

Schlafe mit erhobenem Kopf. Dies wird dazu beitragen, dass deine Nebenhöhlen abfließen und Staus reduzieren.

6. Würziges Essen

Iss würzige Lebensmittel. Einige Leute finden, dass würzige Lebensmittel wie Paprika oder scharfer Senf helfen, ihre Nasenwege zu öffnen und einen Teil der Nebenhöhlenschmerzen und des Drucks zu lindern. Einige Beweise deuten darauf hin, dass Capsaicin, der Wirkstoff in Chilipfeffer, helfen kann, eine Art von Schmerzen zu lindern.

7. Abschwellmittel

Nimm ein Abschwellmittel: Freiverkäufliche abschwellende Nasensprays reduzieren den Blutfluss zu den Nasenschleimhäuten, was Schwellungen und Stauungen verringert. Sie können helfen, deine Nasenwege zu öffnen und die Schmerzen und den Druck in deinen Nebenhöhlen und am Kopf zu verringern.

8. Manuka Honig

Manuka Honig bekämpft nachweislich Bakterien, die Infektionen der oberen Atemwege verursachen.

Pseudomonas aeruginosa und Burkholderia spp. sind zwei häufige Bakterien, die schwere Infektionen der oberen Atemwege verursachen können, insbesondere in gefährdeten Bevölkerungsgruppen.

Eine Studie beobachtete die Wirksamkeit von Manuka Honig gegen diese Bakterien bei Menschen mit Mukoviszidose.

Die Ergebnisse zeigten, dass er ihr Wachstum hemmt und bei starken Fällen in Verbindung mit einer Antibiotikabehandlung wirkt.

Daher kamen die Forscher zu dem Schluss, dass Manuka Honig eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege spielen kann, insbesondere bei solchen mit Mukoviszidose.

Manuka Honig unterscheidet sich von herkömmlichen Honig.

Kaufe Manuka Honig hier.