Mitesser im Ohr – Behandlung und Vorbeugung

mitesser im ohr bild

Mitesser im Ohr

Mitesser sind eine Form von Akne, eine Art entzündlicher Hauterkrankung, die durch verstopfte Poren verursacht wird.

Im Gegensatz zu anderen Arten von Akne, wie z.B. Zysten, sind Mitesser nicht mit Bakterien verbunden. Sie werden durch eine Kombination aus Öl (Talg), abgestorbenen Hautzellen und Schmutz verursacht, die deine Poren verstopfen und eine verhärtete Substanz bilden. Die Oberseite der Pore bleibt offen und das verstopfte Material oxidiert zu einer dunklen Farbe.

Während Mitesser häufig mit Bereichen der „T-Zone“ (Kinn, Nase und Stirn) verbunden sind, können sie überall am Körper auftreten. Ohren sind besonders anfällig für Mitesser, da sie in der Regel nicht die gleiche vorbeugende Behandlung erhalten wie das Gesicht.

Was verursacht Mitesser

Jeder Mensch hat Öldrüsen – diese sind für die natürliche Hydratation der Haut notwendig. Öldrüsen werden nur dann problematisch, wenn sie überaktiv werden und zu viel Talg produzieren. Dies ist vor allem bei Menschen mit fettiger oder Mischhaut der Fall.

Die folgenden Risikofaktoren können die Anzahl verstopfter Poren erhöhen, was zu mehr Mitessern führt:

  • hormonelle Schwankungen
  • rezeptpflichtige Medikamente
  • Stress
  • Genetik

Behandlung

Mitesser am Körper und im Gesicht werden genauso entfernt wie Mitesser in den Ohren. Der Unterschied ist jedoch, dass die Haut an den Ohren empfindlicher ist und man die Stelle auch nicht so leicht sehen kann.

1. Ohren waschen

Eine der besten Möglichkeiten, überschüssige Öle und Schmutz zu entfernen, ist, sie jeden Tag zu waschen. Das kannst du ganz normal in der Dusche mit Wasser tun oder einfach deinen Gesichtsreiniger zu benutzen. Nutze deine Finger oder einen weichen Waschlappen. Wählen dabei schonende, schäumende, ölfreie Produkte. Vermeide es, die Ohren zu schrubben, da dies deine Haut reizen und mehr Probleme  verursachen kann.

2. Peelings

Du weißt vielleicht schon, dass ein Peeling für dein Gesicht und deinen Körper wichtig ist. Es hilft, abgestorbene Hautzellen zu entfernen, die deinen Hautton trüben und die Poren verstopfen. Dazu gehören auch deine Ohren. Du kannst die empfindliche Haut deiner Ohren einmal pro Woche sanft peelen. Das machst du am besten unter der Dusche. Das Peeling mit den Fingern auftragen und leicht einreiben.

3. Medikamente

Bestimmte Medikamente aus der Apotheke können auch helfen, besonders schwere Fälle von Mitessern in und um deine empfindlichen Ohren zu entfernen. Salicylsäure ist ein hilfreiches Medikament, das die Poren entstopft und abgestorbene Hautzellen entfernt. Andere Medikationen wie Benzoylperoxid sind auch nützlich. Frage dazu aber den Apotheker, um Irritationen deine Haut zu vermeiden.

4. Ausdrücken

Das Ausdrücken kann der letzte Ausweg für hartnäckige Mitesser im Ohr sein. Anstatt Fingernägel oder Haarklemmen zu verwenden, solltest du dir eine spezielle Mitesserzange zulegen. Die kriegst du in Drogerien oder Parfümerien. Diese Zange ist insofern empfehlenswert, als dass sie keine Spuren oder Schnitte auf deiner Haut hinterlässt.

Hier eine kleine Anleitung:

  1. Zuerst einen warmen Waschlappen auf die Stelle drücken, um die verstopften Poren zu erweichen.
  2. Verwende das Mitesserwerkzeug, indem du es auf den Rand des Mitessers drückst.
  3. Achte darauf, dass du das Werkzeug nicht direkt auf den Mitesser drückst
  4. Wasche dein Ohr und sterilisiere das Werkzeug, nachdem du fertig bist.

Wann du einen Dermatologen sehen solltest

Obwohl die Mitesser-Entfernungsmethoden für einige Leute gut funktionieren, ist es nicht bei jedem so. Wenn deine Mitesser im Ohr immer wieder zurückkommen oder wenn du einen weit verbreiteten Befall am Körper hast, kann es Zeit sein, deinen Dermatologen zu sehen.

Ein Dermatologe kann dir in einigen verschiedenen Weisen helfen. Mit professionellen Extraktionswerkzeugen kann er zunächst die Mitesser sicher und gründlich entfernen. Dies könnte viel effektiver sein, als die Extraktionen selbst durchzuführen, da du möglicherweise nicht in der Lage bist, sehr gut in oder hinter dein Ohr zu sehen.

Wenn du wiederkehrende Mitesser in den Ohren und anderen Bereichen des Körpers hast, kann dein Dermatologe Akne-Medikamente verschreiben. Beachte jedoch, dass viele dieser Produkte deine Haut empfindlich gegen die Sonne machen können, daher solltest du viel Sonnenschutz tragen, um Verbrennungen zu vermeiden.

Vorbeugung

Eine weitere Möglichkeit, Mitesser im Ohr loszuwerden, besteht darin, sie von vornherein zu verhindern. Das kann geschehen, indem du deine Ohren sauber und frei von überschüssigem Öl hältst. Die meisten Behandlungen behandeln nicht den Mitesser selbst, sondern verhindern, dass sich andere bilden. Beachte die folgenden Schritte:

  • Wasche jeden Tag deine Ohren. Das Entfernen von überschüssigem Öl aus den Ohren kann die Anzahl der verstopften Poren in diesem Bereich verringern.
  • Wasche und reinige wöchentlich Gegenstände, die deine Ohren berühren. Dazu gehören Ohrhörer, Kissenbezüge, Handys und andere Gegenstände, denen deine Ohren regelmäßig ausgesetzt sind.
  • Vermeide es, Mitesser mit den Fingern oder Nägeln auszudrücken. Dies kann letztendlich zu Irritationen und weiteren Ausbrüchen führen. Auch Narbenbildung kann auftreten.
  • Wende Akneprodukte nicht mehr als empfohlen an. Die Haut in und um die Ohren ist empfindlich und anfälliger für Irritationen durch zu viele Akneprodukte. Plus, wenn du deine Haut zu sehr austrocknest, können deine Öldrüsen noch mehr Talg produzieren, der zu noch mehr Mitessern führen kann.

About the Author istgesund