Den Körper entgiften – 7 einfache Schritte, die dir helfen werden!

körper entgiften bild

Den Körper entgiften

Entgiftung kann mehr bewirken, als nur die Haut zum Leuchten und die Augen zum Funkeln zu bringen – sie kann das Niveau deiner Energie erhöhen, die Verdauung ankurbeln und auch dabei helfen Gewicht zu verlieren.

Es mag aussehen wie eine Modeerscheinung – kein Weizen, kein Alkohol, keine Milch, kein Zucker (und kein Spaß) – jedoch ist eine Entgiftung weit davon entfernt. Sie ist auch nicht nur eine schnellen Lösung für Gewichtsabnahme. Der Zweck eines jeden Entgiftungsplans ist es, die Organe, die den Körper entgiften – Leber, Nieren und Darm – zu entlasten und gleichzeitig deine Leistungsfähigkeit zu unterstützen und zu verbessern. Wenn du deine Gesundheit boosten, deinem Körper eine Pause gönnen oder einfach nur eine kurze Entgiftungsdiät machen willst, dann folge diesem sicheren und machbaren 7-Tage-Programm.

Was tun?

Überprüfe deinen Terminkalender und markiere eine Woche, in der du eine Pause von Veranstaltungen oder sonstigen wichtigen Ereignissen hast, die deine Entgiftung beeinträchtigen könnten, wie Hochzeiten, Geburtstage oder Mahlzeiten zu besonderen Anlässen. Manche Menschen können in den ersten Tagen der Entgiftung eine“reinigende“ Reaktion erleben, einschließlich Kopfschmerzen oder flüssiger Stuhlgänge. Dies ist auf den plötzlichen Entzug bestimmter Lebensmittel zurückzuführen, ergänzend zur Stimulierung der entgiftenden Organe. Diese Symptome sollten innerhalb von 24 bis 48 Stunden abklingen.

Zu vermeidende Lebensmittel:

  • Alkohol
  • Zucker, Honig, Ahornsirup, künstliche Süßstoffe
  • Kaffee

Erlaubte Lebensmittel:

  • Früchte: alle frischen Früchte
  • Gemüse: alle Arten von frischem Gemüse
  • Fisch: frisch, eingelegt in Wasser oder Olivenöl
  • Hülsenfrüchte: getrocknet oder in Dosen, z.B. Kidneybohnen, Kichererbsen, Linsen
  • Olivenöl (vorzugsweise nativ extra), Kokosnussöl (unverarbeitet)
  • Nüsse: rohe ungesalzene Mandeln, Walnüsse, Macadamias und Cashewkerne
  • Samen: roher ungesalzener Sesam, Kürbis und Sonnenblumenkerne
  • Grüner Tee, weißer Tee, schwacher schwarzer Tee (entkoffeiniert)
  • Wasser: ein bis drei Liter Wasser pro Tag

Den Körper entgiften – Detox Plan für die nächsten 7 Tage

1. Frühstücks-Zitronensaft: Das ist ein altes Geheimrezept, aber besonders lecker, um die Verdauung anzukurbeln und das System des Körpers zu entgiften. Eine halbe Zitrone in ein Glas heißes Wasser auspressen. Am Besten direkt morgens vor dem Frühstück trinken.

2. Training: Während des Detox Plans solltest du täglich trainieren. Und nicht irgenwelche Übung – etwas, das dich richtig keuchen und Schweiß wie bei einem Spinning-Kurs fließen lässt. Am Strand entlang joggen, bergauf gehen, Boxen oder Yoga. Der Lymphfluss und die Durchblutung wird bei schweren Bewegungen gesteigert und hilft, Giftstoffe auszuschwitzen.

3. Rohkost: Das Ziel ist es, das tägliche Kochen zu unterbrechen und die Nahrung durch Rohkost zu dir zu nehmen. Sie enthält mehr Enyzme und Nährstoffe. Versuche, täglich frische Lebensmittel zu einem Salat hinzuzufügen.

4. Entgifte den Geist: Solange du deinen Körper entgiftest, ist es wichtig, das Durcheinander in deinem Verstand zu beseitigen. Nimm dir 20 Minuten für Meditation jeden Tag. Wenn du nicht weißt, wie das geht, versuche es mit Atmung durch den BAuch. Beginne, indem du die Hände mit der Handfläche nach unten auf den Unterbauch legst. Atme durch die Nase ein und zähle langsam bis zu 3 oder 4. Spüre, wie dein Bauch mit dem Atem aufsteigt. Atme genauso langsam aus und lasse den Bauch nach unten fallen. Tu dies täglich 15 Minuten lang.

5. Wasser: Das Ziel ist es, jeden Tag 3 Liter Wasser zu trinken. Das wird helfen, die Entgiftung der Niere zu unterstützen und die Lymphe zu bewegen. Wähle aus reinem Quellwasser, frischem Saft aus Gemüse oder Obst und Kräutertees. Oder mache deinen eigenen Mix, indem du eine Kombination aus Brennnessel und Löwenzahnwurzel, Klette, Ringelblume, Spalter und Rotklee trocknest. Einen kleinen Löffel der getrockneten Kräuter in eine Tasse mit kochendem Wasser geben. 5 Minuten ziehen lassen, abseihen und trinken.

6. Körperbürsten: Wenn du dies täglich tust, wird die Durchblutung gefördert und die Entgiftung der Haut erhöht. Bürste die Haut mit einer Luffa- oder Naturfaser-Körperbürste mit festen kreisförmigen Streichbewegungen, bevor du unter die Dusche gehst. Beginne mit den Füßen und Händen, arbeite dich an den Beinen nach oben in Richtung der Arme, vermeide den empfindlichen Bereich des Halses und des Gesichtes, sowie alle Hautausschläge und wunden Stellen. Dann springst du unter die Dusche. Beende die Dusche mit einer einminütigen Kaltwasserdusche, was die Durchblutung der Haut fördert.

7. Gut Kauen: Das Ziel ist es, jeden Bissen der Nahrung zehn bis zwölf Mal vor dem Schlucken zu kauen. Augenmerk auf die Mahlzeiten zu richten, verbessert die Verdauung und ermöglicht es dir, ein Gefühl von Sättigung zu empfinden, ohne dass du dich vollstopfen musst.

About the Author istgesund