Hausmittel gegen Warzen? Wir klären auf!

hausmittel gegen warzen bild

Warzen

Warzen sind Hautwucherungen, die durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht werden. Das HPV verfügt über mehr als 60 verschiedene Arten, von denen einige dazu neigen, Warzen auf der Haut zu verursachen. Das humane Papillomavirus stimuliert das rasante Wachstum von Zellen auf der äußeren Hautschicht. Oft treten gewöhnliche Warzen in der Nähe der Fingernägel, an den Händen oder Fingern auf. Bestimmte Arten von HPV können auch dazu führen, dass Warzen im Genitalbereich auftreten. Aber wie kannst du diese Warzen wieder loswerden und gibt es möglicherweise Hausmittel gegen Warzen?

Arten von Warzen

Flache Warzen: Diese Art von Warze ist bei Jugendlichen und Kindern häufiger als bei Erwachsenen. Flache Warzen sind glatter, flacher und kleiner als andere Warzen und treten im Allgemeinen im Gesicht auf. Sie können auch an den Beinen auftreten, besonders bei Frauen.

Genitalwarzen: Genitale Warzen können an den Genitalien, im Schambereich, um oder in Anus und/oder in der Scheide auftreten. Sie sehen aus wie kleine fleischfarbene, rote oder rosa Wucherungen. Die Warzen können den kleinen Teilen eines Blumenkohls ähneln oder sehr klein und schwer zu sehen sein. Sie treten oft in Gruppen von drei oder vier Warzen auf und können rasant wachsen und sich ausbreiten. Normalerweise sind sie nicht schmerzhaft, können aber Blutungen, Juckreiz oder leichte Schmerzen verursachen. HPV-Infektion ist die häufigste sexuell übertragbare Krankheit in Nordamerika und bestimmte Formen des Virus können Gebärmutterhalskrebs verursachen.

Plantarwarzen: Diese Art von Warze erscheint in der Regel als fleischfarbene oder hellbraune Klumpen, die mit kleinen geronnenen Blutgefäßen besprenkelt sind, die als kleine schwarze Punkte erscheinen. Plantarwarzen erscheinen auf den Fußsohlen.

Verbreitung

Warzen werden durch direkten Kontakt mit dem humanen Papillomavirus verursacht, das ansteckend ist. Es kann sich durch persönlichen Kontakt oder durch direkten Kontakt mit einem Objekt ausbreiten, das von einer Person mit dem Virus angefasst oder verwendet wurde. Das Virus, das Warzen verursacht, kann sich auch auf andere Stellen am Körper ausbreiten.

Hautwarzen sind weit verbreitet und es gibt viele Behandlungen. Wenn Hausmittel gegen Warzen nicht funktionieren, kannst du in der Apotheke nach Warzenentfernern suchen. Wenn die Warzen dann immer noch nicht verschwinden, solltest du dich an einen Arzt wenden, der die Warze einfrieren oder abschneiden kann.

Hausmittel gegen Warzen

Es wurden bereits unzählige Hausmittel gegen Warzen ausprobiert, aber kaum etwas hilft. Knoblauch, Backpulver, Vitamin C, Rizinusöl – nichts funktionierte. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du Warzen los wirst, ohne zum Arzt zu gehen.

Warzenentferner aus der Apotheke

Die meisten Dermatologen sagen, daß es sicher ist, Warzentferner aus der Apotheke zu verwenden – solange sicher ist, daß es wirklich eine Warze ist. Manchmal werden Schwielen oder Hühneraugen mit Warzen verwechselt. Frage im Zweifelsfall deinen Arzt.

Viele freiverkäufliche Warzenbehandlungen enthalten Salicylsäure. Die Erfolgsquote liegt bei ca. 50% über 6 Wochen. Andere Behandlungen wirken durch „Einfrieren“ der Warze. Nach zwei bis drei Behandlungen, die jeweils etwa 10 Tage dauern, liegt die Erfolgsquote bei etwa 40% bis 50%.

Es gibt die Möglichkeit, die Warze durch das Einfrieren des Gewebes zu töten. Das Spray muss direkt auf den Warzenbereich aufgetragen werden, um tief genug in das betroffene Gewebe einzufrieren. Aus diesem Grund sind diese Sprays nur bei kleineren Warzen wirklich wirksam. Bei Erfolg sollte die Warze in ein paar Tagen verschwinden.

Freiverkäufliche Behandlungen werden nicht für gewöhnliche Warzen auf dem Gesicht oder den Lippen empfohlen und sollten nicht auf genitalen Warzen verwendet werden. Gehe zum Arzt für die Behandlung dieser Warzen.

Warzenbehandlungen von einem Arzt oder Dermatologen

Wenn du zu einem Arzt gehst, kannst du aus vielen Warzenbehandlungen wählen. Einige konzentrieren sich auf die Zerstörung der Warze und andere auf die Stärkung deines Immunsystems, damit der Körper die Warze reinigt. Die Optionen sind:

  • Flüssiger Stickstoff zum Einfrieren der Warze
  • Rezeptstarke Salicylsäure, die zu Hause angewendet wird, um die Warze loszuwerden.
  • Laser oder Operation zum Abschneiden der Warze
  • Topische Immunstimulanzien wie Quadratsäure, die für mehrere Wochen auf die Haut aufgetragen wird, um das Virus, das die Warze verursacht, zu bekämpfen.

Eine Immuntherapie gegen Warzen kann 6 bis 12 Wochen dauern. Die Entfernung von Warzen mit einem Laser oder einer Operation ist die schnellste, aber auch die teuerste und invasivste Behandlung. Es kann auch zu Narbenbildung führen. Manchmal können sich Warzen nach der Behandlung wiederholen und mehr als eine Art der Behandlung kann notwendig sein.

Kannst du Warzen vorbeugen?

Solltest du bereits Warzen haben, kannst du vermeiden, dass sie sich ausbreiten. Versuche die Warzen abzudecken (z.B. mit Pflastern oder Verbänden). Außerdem solltest du deine Hände so trocken wie möglich halten – in feuchter Umgebung sind Warzen schwerer zu kontrollieren. Du solltest niemals Bereiche bürsten, kämmen oder rasieren, in denen Warzen vorhanden sind, da dies die Ausbreitung des Virus verursachen kann. Wasche dir die Hände gründlich, nachdem du Warzen berührt hast.

About the Author Kira