Hausmittel gegen Rost – Essig, Cola oder Kartoffeln?

hausmittel gegen rost bild

Rost ist überall

Rost: Du findest ihn an Fahrradgriffen, Werkzeugen, Rohren und am Auto – besonders nach einem langen schneereichen Winter oder einem regnerischen Frühling. Gibt es eigentlich Hausmittel mit denen man den Rost tatsächlich loswerden kann? Ja!

Was ist Rost?

Rost entsteht, wenn das Metall längere Zeit mit Wasser in Berührung kommt und sich mit Sauerstoff in einem Prozess verbindet, der als Oxidation bezeichnet wird. Der Prozess korrodiert das Metall und löst es in die kreidige, rotbraune Substanz Rost auf.

Der beste Weg, mit Rost umzugehen, ist, ihn zu verhindern, indem man Metalloberflächen trocken hält. Das ist natürlich nicht immer möglich. Du könntest Entrostungsprodukte kaufen, die giftige Chemikalien enthalten, die sowohl schlecht für die Umwelt als auch gefährlich für kleine Kinder und Haustiere sind. Aber es gibt viele sicherere Lösungen, und du hast wahrscheinlich schon alles, was du dafür brauchst zu Hause. Hier sind sechs sichere und einfache Hausmittel gegen Rost.

Hausmittel gegen Rost

1. Schrubben

Ein guter Anfang ist das einfache Schrubben der rostigen Oberfläche mit Stahlwolle, Schleifpapier, einer Drahtbürste oder sogar einer zerknitterten Zinnfolie. Wenn das Metall nicht zu tief verrostet ist, wird ein wenig Muskelkraft viel helfen. Aber selbst wenn der Rost tief sitzt, ist es eine gute Idee, zuerst die äußeren Rostflocken zu entfernen, bevor man andere Methoden anwendet.

2. Weißer Essig

Für hartnäckigeren Rost verwende weißen Essig. Die Essigsäure in diesem üblichen Haushaltsprodukt ist sauer genug, um Rost aufzulösen. Du kannst auch kleinere Dinge wie Ohrringe mit Essig behandeln indem du sie mit einem in Essig getränkten Tuch abwischst oder den Essig einfach direkt über Rostflecken oder verrostete Schrauben gießt. Achte darauf, die Teile nach dem Auflösen des Rostes gründlich zu spülen, da Essig auf dem Metall die Oberfläche beschädigen kann.

3. Backpulver

Backpulver ist großartig für die Reinigung von vielen Dingen im Haushalt, aber hast du es schon einmal bei Rost versucht? Stelle eine Paste her, indem du Backpulver mit Wasser vermischst und dabei darauf achtest, dass sie dick genug ist, um auf der verrosteten Oberfläche zu haften. Lasse die Paste eine Weile sitzen und schrubbe sie dann mit Stahlwolle oder einer Drahtbürste ab. Möglicherweise musst du diesen Vorgang einige Male wiederholen.

4. Kartoffeln

Hast du eine zusätzliche Kartoffel herumliegen? Du kannst eine Scheibe davon verwenden, um verrostete Oberflächen zu schrubben – das funktioniert besonders gut bei Messerklingen, Töpfen und Pfannen. Streue etwas Salz oder Backpulver auf die Kartoffel und reibe sie dann über den Rostfleck oder stecke das Messer einfach in eine Kartoffel und lasse es etwas drin sitzen. Die Oxalsäure in der Kartoffel hilft, den Rost aufzulösen.

5. Zitronensaft

Zitronensaft kann auch Rost entfernen. Streue etwas grobes Salz auf den Rost, dann Zitronensaft hinzufügen. Lasse das nicht zu lange sitzen, sonst könnte es Schaden anrichten. Den Saft abwischen und abspülen. Versuche, Zitronensaft mit etwas Essig zu mischen, um eine extra starke Lösung zu erhalten. Das Material wird nicht nur rostfrei sein, sondern auch nach Zitrusfrüchten riechen!

6. Cola

Wenn du jemals einen Cent in ein Glas Cola geworfen hast, warst du wahrscheinlich beeindruckt (oder beunruhigt), dass der Cent komplett sauber wieder herauskam. Cola und andere Erfrischungsgetränke enthalten einen hohen Anteil an Phosphorsäure (ein häufiger Bestandteil von im Handel erhältlichen Entrostungsprodukten) und können für verrostete Schrauben und Muttern oder sogar korrodierte Batteriepole verwendet werden. Es kann jedoch eine ziemliche Herausforderung sein, da die Cola so klebrig ist, dass du vielleicht zuerst eine andere Methode ausprobieren möchtest.

Und zum Schluss …

Wenn du fertig bist, spüle und trockne alle Oberflächen vollständig ab – wenn du sie nass lässt, rosten sie wahrscheinlich wieder! Du kannst Gegenstände wie Fahrräder, Gartenmöbel oder jede mögliche Oberfläche, die nassem Wetter ausgesetzt ist, grundieren und neu streichen. Achte auch darauf, die Fahrräder (insbesondere die Ketten) auf eventuelle Schäden zu überprüfen, die durch tiefen Rost verursacht wurden, bevor du sie wieder verwendest.

About the Author Kira