Hausmittel gegen Migräne – 9 natürliche Methoden

hausmittel gegen migräne bild

Der Erzfeind: Migräne

Migräne ist kein typischer Kopfschmerz. Wenn du sie erlebst, weißt du, dass sie sehr starke Schmerzen, Übelkeit und Empfindlichkeit gegenüber Licht und Schall verursacht. Wenn eine Migräne zuschlägt, bist du bereit alles zu tun, damit sie verschwindet. Natürliche Hausmittel gegen Migräne sind ein guter Weg, um Symptome zu lindern. Diese Behandlungen zu Hause können helfen, Migräne vorzubeugen oder zumindest ihre Schwere und Dauer zu reduzieren. Hinweis: Schwere Migräne kann eine Behandlung mit verschreibungspflichtigen oder rezeptfreien Medikamenten erfordern. Sprich mit deinem Arzt über einen geeigneten Behandlungsplan.

Hausmittel gegen Migräne

1. Ernährung

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Migräne. Viele Nahrungsmittel und Getränke sind bekannte Migräneauslöser, wie zum Beispiel:

  • Lebensmittel mit Nitraten wie Hot Dogs, Wurstwaren, Speck und Würstchen
  • Schokolade
  • Käse, der die natürlich vorkommende Verbindung Tyramin enthält wie bei Feta, Cheddar, Parmesan und Schweizer Käse
  • Alkohol, insbesondere Rotwein
  • Lebensmittel, die Mononatriumglutamat (MSG), einen Geschmacksverstärker, enthalten.
  • sehr kalte Lebensmittel wie Eis oder Eisgetränke
  • verarbeitete Lebensmittel
  • eingelegte Lebensmittel
  • Bohnen
  • getrocknete Früchte
  • kultivierte Milchprodukte wie Buttermilch, Sauerrahm und Joghurt

Eine kleine Menge Koffein kann bei manchen Menschen Migräneschmerzen lindern. Koffein ist auch in einigen Migräne-Medikamenten enthalten. Aber zu viel Koffein kann eine Migräne verursachen. Es kann auch zu starken Koffeinentzug-Kopfschmerzen führen.

Um herauszufinden, welche Nahrungsmittel und Getränke deine Migräne auslösen, führe am besten ein tägliches Ernährungstagebuch. Nimm alles auf, was du isst, und notiere, wie du dich danach fühlst.

2. Lavendelöl auftragen

Das Einatmen von ätherischem Lavendelöl kann Migräneschmerzen lindern. Nach einer Forschung in 2012 erlebten Menschen, die während eines Migräneanfalls 15 Minuten lang Lavendelöl inhalierten, eine schnellere Erleichterung als diejenigen, die ein Placebo inhalierten. Lavendelöl kann direkt eingeatmet oder verdünnt auf die Schläfen aufgetragen werden.

3. Versuche Akupressur

Akupressur ist die  Anwendung von Druck mit den Fingern und Händen auf bestimmte Punkte des Körpers, um Schmerzen und andere Symptome zu lindern. Akupressur ist eine glaubwürdige alternative Therapie für Menschen mit chronischen Kopfschmerzen und anderen Erkrankungen. Sie kann auch helfen, Migräne-assoziierte Übelkeit zu lindern.

4. Suche nach Mutterkraut

Mutterkraut ist ein blühendes Kraut, das wie ein Gänseblümchen aussieht. Es ist ein gutes Hausmittel gegen Migräne. Viele Menschen behaupten, dass es ihren Migräne-Symptomen ohne Nebenwirkungen hilft.

5. Pfefferminzöl auftragen

Das Menthol in Pfefferminzöl kann eine Migräne verhindern. Eine Studie ergab, dass die Anwendung einer Menthol-Lösung auf die Stirn und die Schläfen bei Migräne-assoziierten Schmerzen, Übelkeit und Lichtempfindlichkeit sehr wirksam war.

6. Ingwer

Ingwer ist dafür bekannt, Übelkeit zu lindern, die durch viele Krankheiten, einschließlich Migräne, verursacht wird. Er kann auch andere Migräne-Vorteile haben. Ingwerpulver vermindert die Migräne-Schwere und -Dauer.

7. Yoga

Yoga nutzt Atmung, Meditation und Körperhaltung, um Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Es kann die Häufigkeit, Dauer und Intensität von Migräne lindern.

Obwohl die Forschung zu dem Schluss kommt, dass es zu früh ist, Yoga als primäre Behandlung für Migräne zu empfehlen, glauben sie, dass Yoga die allgemeine Gesundheit unterstützt und als ergänzende Therapie von Vorteil sein kann.

8. Magnesium

Magnesiummangel ist mit Kopfschmerzen und Migräne verbunden. Studien zeigen, dass Magnesiumoxid-Supplementierung hilft, Migräne zu verhindern. Es kann auch menstruationsbedingte Migräne verhindern.

Du kannst Magnesium aus Nahrung erhalten, wie z.B.:

  • Mandeln
  • Sesamsamen
  • Sonnenblumenkerne
  • Paranüsse
  • Cashewnüsse
  • Erdnussbutter
  • Haferflocken
  • Eier
  • Milch

9. Massagen

Eine wöchentliche Massage kann die Migränehäufigkeit reduzieren und die Schlafqualität verbessern. Die Massage kann wahrgenommenen Stress und die Bewältigungsfähigkeiten verbessert. Massagen helfen auch, die Herzfrequenz, Angst und Cortisolspiegel zu senken.

Zusammengefasst

Wenn du Migräne bekommst, weißt du, dass die Symptome schwierig zu bewältigen sein können. Möglicherweise fehlst du bei der Arbeit oder du kannst nicht an täglichen Aktivitäten teilnehmen. Wende die oben genannten Hausmittel gegen Migräne an und finde etwas Linderung.

About the Author istgesund