Hausmittel gegen Magenschmerzen – 8 neue Tipps

Hausmittel gegen Magenschmerzen bild

Wenn der Magen schmerzt

Dein Bauch schmerzt oder krampft? Es fühlt sich an als würde er hart arbeiten und hat etwas vielleicht nicht vertragen? Egal, ob du Magenschmerzen, Blähungen oder Verdauungsstörungen hast – probiere diese natürlichen Hausmittel gegen Magenschmerzen aus, damit sich deine Magenverstimmung ohne Medikamente bessert.

Hausmittel gegen Magenschmerzen

1. Karotte und Pfefferminze

Es mag komisch klingen, aber dies ist eines der Magenschmerzmittel, das super hilfreich ist, wenn du an einer Wintergrippe leidest – die Karotte liefert Nahrung und Pfefferminze beruhigt deine Magenverstimmung.

Koche vier geschnittene Karotten, vier Tassen Wasser und einen Teelöffel getrocknete Pfefferminze oder einen Pfefferminzteebeutel. Die Hitze auf mittel- bis niedrig stellen und ca. 15 Minuten oder bis die Karotten weich sind kochen. Du kannst auch eine Prise gemahlenen Ingwer hinzufügen, um ihn weiter zu beruhigen, oder einen Spritzer Zitronensaft für den Geschmack.

2. Reistee

Um Magenverstimmungen oder Durchfall zu vermeiden, mache einen Reis „Tee“. Koche dafür 1/2 Tasse Reis in sechs Tassen Wasser für etwa 15 Minuten. Den Reis abgießen, dann das Wasser mit einem Schuss Honig oder Zucker abschmecken und warm trinken.

3. Apfelessig

Ob Schluckauf oder Halsschmerzen, gibt es etwas, was Apfelessig nicht kann? Dieses beliebte Hausmittel kann auch einen wütenden Bauch beruhigen. Eine Mischung aus einem Esslöffel Apfelessig, einer Tasse warmem Wasser und einem Esslöffel Honig lindert Verdauungsstörungen und kann Krämpfe und Gas in deiner Magengegend lindern. Er kann auch das durch Sodbrennen verursachte Unbehagen lindern. Während Apfelessig erstaunliche Vorteile hat, stelle sicher, dass du ihn nicht pur trinkst.

4. KRAP-Diät

Wenn du dich verstopft fühlst, probiere die KRAP-Diät aus: Das steht für „Kirschen, Rosinen, Aprikosen und Pflaumen“ – alles faserfreundliche Lebensmittel, die dein System in Bewegung bringen und deinen Magenverstimmungen entgegenwirken sollen. Wenn du nach weiteren abführenden Lebensmitteln suchst, schau doch mal hier vorbei!

5. Joghurt

Du sehnst dich wahrscheinlich nicht nach Milchprodukten, wenn du Bauchschmerzen hast, aber die probiotischen Eigenschaften von lebenden Joghurt-Aka-Bakterien machen sie zu einer guten Heilung, da sie Verdauungsstörungen lindern und dein Immunsystem stärken. Achte nur darauf, fettfreien Joghurt ohne Zuckerzusatz oder Aromen zu wählen, wenn du einen Magenverstimmung hast.

6. Kümmel

Kümmel ist vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien, die das Wachstum von schlechten Bakterien hemmen, welche wiederum Verdauungsstörungen, Gas oder Blähungen verursachen und zu einer Magenverstimmung beitragen. Knabbere an einer Handvoll, nachdem du eine Mahlzeit gegessen hast, oder wenn du dich schlecht fühlst.

7. Fenchel

Ob Verdauungsstörungen oder Blähungen, Fenchel ist auch eines der besten Magenschmerzmittel. Einen Fencheltee schlürfen, auf ein paar Fenchelsamen kauen oder roh knabbern. Es unterstützt die Verdauung, reduziert das Gas, hilft bei Krämpfen und reduziert die Übelkeit bei Magenverstimmung.

8. Wärme

Eine weitere großartige Ergänzung zur Liste der medikamentenfreien Magenschmerzmittel ist das Platzieren einer Wärmflasche oder eines Heizkissens auf dem Magen. Die Wärme erhöht die Durchblutung der Hautoberfläche und überträgt die Schmerzwahrnehmung von innen nach außen. Das sind die Geheimnisse, die dein Magen versucht, dir zu verraten.

About the Author Kira