Deine Hände schlafen nachts ein? 7 mögliche Gründe!

hände schlafen nachts ein bild

Deine Hände schlafen nachts ein oder kribbeln?

Wie oft ist es schon vorgekommen, dass du unmittelbar nach dem Aufwachen Taubheitsgefühl in deinen Händen verspürt hast? Einer der häufigsten Gründe dafür ist das zu lange Schlafen auf einem Arm. Wenn sich die Taubheit jedoch täglich kontinuierlich wiederholt, kann eine zugrundeliegende Ursache oder eine chronische Erkrankung vorliegen. Taubheitsgefühl oder ein Kribbeln an Händen oder Füßen ist bekannt als ein Symptom der peripheren Neuropathie. Dies ist ein Zustand, der sich entwickelt, wenn es zu Schäden an den Nerven in den Extremitäten des Körpers kommt. Diabetische Menschen sind anfälliger für eine Erkrankung wie die periphere Neuropathie.

7 Häufige Gründe für eingeschlafene Hände

1. Diabetes kann zu Taubheitsgefühlen in Händen, Armen und Beinen führen

Wenn dein Blutzuckerspiegel hoch ist, besteht die Möglichkeit einer möglichen Schädigung der Blutgefäße, die das Blut an periphere Körperteile weiterleiten. Ein Sauerstoffmangel im Blut kann auch zu Nervenschäden führen, die zu Taubheitsgefühlen führen. Aber diese Taubheit wird zuerst an den Füßen und dann an den Händen wahrgenommen.

2. Schlafen in einer schlechten Haltung verursacht Taubheitsgefühle

Wenn du in einer schlechten Haltung schläfst oder zu lange auf einem Arm ruhst, erzeugt dies einen Überdruck auf den Arm. Dieser Druck drückt die Nerven in diesem Bereich zusammen und verursacht ein Taubheitsgefühl. Schlafen in einer schlechten Haltung kann dazu führen, dass die die Hände nachts einschlafen.

3. Toxine und Medikamente

Medizinische Behandlungen wie Chemotherapie oder Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen wie Herzkrankheiten oder Blutdruck können zu peripherer Neuropathie führen. Die Exposition gegenüber Toxinen in Insektiziden oder anderen Toxinen wie Quecksilber, Arsen und Blei kann Nervenzellen schädigen.

4. Ein Mangel an Vitamin B12 kann Taubheitsgefühle in Händen, Armen und Beinen verursachen

Vitamin B12 erfüllt die Funktion der Nervensignalübertragung im Körper. Menschen, die einen Mangel an Vitamin B12 und Vitamin B6 haben, werden oft Taubheitsgefühle in Armen und Beinen oder bekommen nachts eingeschlafene Hände.

5. Insektenstiche – Taubheitsgefühl in den Händen

Ein verletzter Nerv um den Halsbereich kann dazu führen, dass du ein Taubheitsgefühl in den Händen verspürst. Auch Giftstoffe in Meeresfrüchten, Tier- oder Insektenstichen können zu Taubheitsgefühle in den Händen beitragen.

6. Alkoholmissbrauch kann die Ursache sein, dass deine Hände nachts einschlafen.

Der Konsum von Alkohol in übermäßigen Mengen kann dazu führen, dass deine Hände nachts einschlafen. Alkohol wirkt sich negativ auf das Nervensystem aus. Alkoholmissbrauch über einen längeren Zeitraum kann zu dauerhaften Schäden an Nervenzellen führen. Dieser Schaden kann gestoppt werden, indem der Alkoholkonsum reduziert oder ganz aufgegeben wird. Ernährungsmängel durch Alkohol können auch zu peripherer Neuropathie führen. Alkoholmissbrauch kann Nervenzellen im Körper schädigen.

7. Andere Krankheiten können eine periphere Neuropathie verursachen

Andere Gesundheitszustände wie rheumatoide Arthritis, HIV/AIDS, Syphilis, Schlaganfall, Multiple Sklerose und Lupus können periphere Neuropathie verursachen.

6 verschiedene Behandlungen bei Taubheitsgefühlen in den Händen

1. Behebung der zugrunde liegenden Ursache

Es ist wichtig, den wahren Grund für die Taubheitsgefühle in den Händen herauszufinden, um zu verstehen, welche Art von Schäden an den peripheren Nerven entstanden sind. Funktionsverluste durch Schäden an peripheren Nerven können behandelt werden, wenn die Schäden nicht zu schwerwiegend sind.

2. Wähle  einen gesunden Lebensstil

Sitzende Tätigkeiten und Gewohnheiten wie Rauchen und Trinken sind einige der Hauptursachen für eine Erkrankung wie die periphere Neuropathie. Ein gesunder Lebensstils, der regelmäßiges Bewegen und gesunde Ernährung beinhaltet, kann dazu beitragen, die Auswirkungen der peripheren Neuropathie zu reduzieren.

Dehnungs- und Kräftigungsübungen wie Nerven- und Sehnengleitübungen können helfen, den Druck auf die Handgelenke zu reduzieren.

Ein gesunder Lebensstil kann Fälle von peripherer Neuropathie reduzieren.

3. Probiere eine Capsaicin Creme aus:

Capsaicin ist für die Schärfe in Chilipfeffer verantwortlich. Es wird angenommen, dass die Substanz die Schmerznachrichten, die an dein Gehirn gesendet werden, lindert. Die Verwendung einer Capsaicincreme kann bei der Behandlung von Taubheitsgefühlen in Hand und Fuß helfen. Verwende die Creme vorsichtig, da sie zunächst Reizungen und Hautrötungen verursachen kann.

4. Überwache regelmäßig deinen Blutzuckerspiegel.

Diabetiker sollten ihren Blutzuckerspiegel regelmäßig überwachen, um Taubheitsgefühle in Händen und Füßen zu vermeiden. Der Verzehr von Lebensmitteln wie Extrakten aus Jamun, Knoblauch und Bockshornklee kann bei der Kontrolle von Diabetes helfen.

5. Betreibe aktiv Yoga

Yoga hat sich als effektiv erwiesen, um einen stärkeren Einfluss auf den Menschen zu haben und Krankheiten wie die periphere Neuropathie zu behandeln. Yoga verbessertdie Haltung und reduziert Taubheitsgefühle in Händen und Füßen.

6. Ayurveda

Es wird im Aryurveda vermutet, dass das Behandeln von Vata Dosha Schmerzen und Leiden lindern kann. Ayurveda verlangt von den Menschen, dass sie ihren Lebensstil ändern, wie z.B. Koffein, Tee, Tabak und Alkohol zu vermeiden. All diese Faktoren stören bekanntlich die periphere Durchblutung des Körpers. Es wird auch empfohlen, kalte trockene oder raffinierte Lebensmittel zu vermeiden.  Ayurveda empfiehlt, nur warme gekochte Speisen zu essen.

Daneben wird empfohlen, eine disziplinierte Routine mit ausreichend Ruhe und Schlaf zu haben. Um Taubheitsgefühle in den Händen zu vermeiden, empfiehlt Ayurveda, mindestens 3 mal pro Woche Sesamöl auf das Handgelenk aufzutragen. Auch das Einweichen von Händen und Handgelenk in heißem Wasser jede Nacht vor dem Schlafengehen kann helfen, die Muskeln zu entspannen und Schmerzen zu lindern.

Die Anwendung einer Mischung aus Kurkuma und Honig auf wunde Stellen kann auch bei Taubheitsgefühlen in den Händen helfen. Das Hinzufügen von Ingwer zu Ihrer Ernährung kann helfen, Schmerzen zu lindern, da Ingwer entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Wann du einen Arzt sehen solltest

Du solltest sofort einen Arzt aufsuchen :

  • wenn du nach einer Kopfverletzung, eine Taubheit in deinen Gliedmaßen spürst.
  • wenn du jeden Tag eine Taubheit erlebst.
  • wenn sich dein allgemeiner Gesundheitszustand zusammen mit der Taubheit verschlechtert.
  • wenn du seltsame Schmerzen im Nacken, in den Fingern oder Unterarmen hast.