Haare färben in der Stillzeit – schlecht für das Baby?

Haare färben Stillzeit bild

Schönheitsrituale während der Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft und Stillen sind entscheidende Zeiten, um sich möglicher Gesundheitsrisiken bewusst zu werden. Viele Schönheits- und Körperpflegeprodukte enthalten Chemikalien, die für dein Baby schädlich sein können und Haarfärbemittel sind da keine Ausnahme. Ist es also sicher, sich die Haare zu färben, während du dich in der Stillzeit befindest?

Bleibe informiert

Es ist gut zu wissen, was sicher ist und was nicht, damit du für dein Kind eine sichere Umgebung schaffen kannst. Informiere dich über alltägliche Gesundheitsrisiken, die dein Kind betreffen könnten. Es ist toll, selbst nachzuforschen, aber du solltest deine Bedenken auch mit deinem Arzt besprechen.

Es gibt keine wissenschaftliche Forschung, auf die wir hinweisen können, bei der es speziell um die Verwendung von Haarfärbemittel während des Stillens geht. Haarbehandlungslösungen aller Art enthalten eine Vielzahl von Chemikalien und es ist wahr, dass viele dieser Chemikalien negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, wenn die Exposition sehr hoch ist. Ist die chemische Belastung durch das Färben der Haare schlecht für das Baby?

Go Ahead!

Das Färben der Haare ist sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Stillzeit sicher. Kaum jemand hat so viel Kontakt mit Haarfärbemitteln, dass sie negative gesundheitliche Folgen haben. Außerdem gelangen die Chemikalien im Farbstoff nicht in deine Milchdrüsen, so dass sie auch nicht zu deinem Baby gelangen.

Eine neue Mutter zu sein ist anstrengend und emotional herausfordernd. Du verdienst es, schön auszusehen und dich wohl zu fühlen, also ist es in Ordnung, sich eine neue Haarfarbe oder ein neues Aussehen zu gönnen. Da du mit zunehmendem Alter deines Kindes auch zunehmend mehr Zeit mit ihm verbringen wirst, kannst du deinen Stylisten fragen, wie du deine Farbe oder Frisur einfach zu Hause pflegen kannst.

Andere Alternativen

Wenn du immer noch besorgt bist, dass deine Haarfarbe dem Baby schaden könnte, gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um es sicherer zu machen:

  • Du kannst ganz natürliche Pflanzenfarben wie Henna verwenden
  • Du kannst Highlights oder Lowlights erhalten, die weniger Chemikalien verbrauchen würden als ein Vollfarbstoffauftrag
  • Wenn du deine Haare zu Hause färbst, wähle eine ammoniakfreie Formel und färbe deine Haare nicht, während sich dein Baby im selben Raum befindet.

Wir wünschen dir eine schöne Schwangerschaft und Stillzeit und denke dran: auch wenn ein Baby viel Zeit in Anspruch nimmt und du es am liebsten nicht aus den Armen geben würdest – nimm dir Zeit für dich. Nur so kannst du ausgeglichen sein und dich danach wieder voll und ganz deinem Kind widmen.

About the Author istgesund