Grüner Tee in der Schwangerschaft – Sicher oder gefährlich?

grüner Tee schwangerschaft

Grüner Tee in der Schwangerschaft?

Eine schwangere Frau muss mehr Flüssigkeit trinken als eine Frau, die nicht schwanger ist. Denn Wasser hilft bei der Bildung der Plazenta und des Fruchtwassers. Schwangere Frauen sollten mindestens 1,5 l Wasser pro Tag trinken. Sie sollten auch versuchen, Koffein zu vermeiden, da es zu erhöhtem Wasserlassen und Dehydrierung führen kann. Dehydrierung kann zu Komplikationen wie Fruchtwasserarmut oder vorzeitiger Wehen führen.Es gibt bestimmte Nahrungsmittel, die du während der Schwangerschaft nicht essen oder trinken solltest, weil sie deinem Baby schaden könnten.

Alkohol und rohes Fleisch kommen nicht in Frage und dein Arzt hat dich vielleicht auch wegen des Koffeins in Kaffee gewarnt. Grüner Tee hingegen wird oft für seinen gesundheitlichen Nutzen gelobt. Aber ist es während der Schwangerschaft sicher?Grüner Tee wird aus der gleichen Pflanze wie normaler schwarzer Tee hergestellt und gilt nicht als Kräutertee. Er enthält Koffein, jedoch in kleineren Mengen. Das bedeutet, dass du gelegentlich grünen Tee genießen kannst, ohne deinem Baby zu schaden. Aber wie beim Kaffee ist es wahrscheinlich ratsam, die Einnahme auf ein oder zwei Tassen pro Tag zu beschränken.Lies weiter, um mehr über grünen Tee zu erfahren und wie viel genau du während der Schwangerschaft sicher konsumieren kannst.

Was ist grüner Tee?

Grüner Tee wird aus unfermentierten Blättern der Camelia sinensis Pflanze gewonnen. Er hat einen milden, erdigen Geschmack. Die folgenden Tees werden von der gleichen Pflanze geerntet, aber anders verarbeitet:

  • schwarzer Tee
  • weißer Tee
  • gelber Tee
  • Oolong-Tee

Grüner Tee enthält hohe Konzentrationen von Antioxidantien, die Polyphenole genannt werden. Die Antioxidantien bekämpfen freie Radikale im Körper und verhindern, dass sie die DNA in deiner Zellen schädigen. Forscher glauben, dass Antioxidantien helfen können, den Alterungsprozess zu verlangsamen, das Krebsrisiko zu senken und das Herz zu schützen.

Grüner Tee enthält nur eine Kalorie pro Tasse.

Wie viel Koffein ist in grünem Tee?

Eine 240 ml Tasse grüner Tee enthält ungefähr 24 bis 45 Milligramm Koffein, je nachdem wie stark er gebraut wird. Eine Tasse Kaffee hingegen enthält zwischen 95 und 200 mg Koffein. Mit anderen Worten, eine Tasse grüner Tee enthält weniger als die Hälfte des Koffeins, das in deiner typischen Tasse Kaffee enthalten ist.

Sei jedoch vorsichtig, selbst eine Tasse entkoffeinierter grünen Tee oder Kaffee enthält geringe Mengen Koffein (12 mg oder weniger).

Ist grüner Tee während der Schwangerschaft gefährlich?

Koffein gilt als Stimulans. Koffein kann die Plazenta frei durchqueren und in den Blutkreislauf des Babys gelangen. Dein Baby braucht viel mehr Zeit, um das Koffein umzuwandeln (zu verarbeiten) als ein typischer Erwachsener, also haben Ärzte Bedenken über die Auswirkungen auf den sich entwickelnden Fötus gehabt.

Die meisten Studien zeigen, dass das Trinken von koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee und Tee in Maßen während der Schwangerschaft keine schädlichen Auswirkungen auf das Baby hat.

Andere Studien zeigen, dass ein sehr hoher Koffeinkonsum mit Problemen verbunden sein kann:

  • Fehlgeburten
  • Frühgeburt
  • geringes Geburtsgewicht
  • Entzugserscheinungen bei Säuglingen

Eine Studie fand heraus, dass Frauen, die durchschnittlich 200 mg Koffein pro Tag konsumierten, kein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt hatten.

Forscher in Polen fanden keine Risiken einer Frühgeburt oder eines niedrigen Geburtsgewichts für schwangere Frauen, die weniger als 300 mg Koffein pro Tag zu sich nahmen. Eine weitere Studie aus der amerikanischen Zeitschrift für Geburtshilfe und Gynäkologie fand kein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt bei Frauen, die weniger als 200 mg Koffein pro Tag tranken, fand aber ein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt bei einer Einnahme von 200 mg pro Tag oder mehr.

Da es ein Stimulans ist, kann Koffein helfen, dich wach zu halten, aber es kann auch deinen Blutdruck und deine Herzfrequenz erhöhen. Je mehr deine Schwangerschaft voranschreitet, desto langsamer wird die Fähigkeit deines Körpers, Koffein abzubauen. Du kannst dich nervös fühlen, Probleme beim Schlafen haben oder Sodbrennen erleben, wenn du zu viel trinkst.

Koffein ist auch ein Diuretikum, was bedeutet, dass du Wasser freisetzt. Trinke viel Wasser, um den Wasserverlust durch Koffein auszugleichen. Nimm während der Schwangerschaft niemals übermäßige Mengen (acht Tassen oder mehr an einem Tag) an Tee oder Kaffee zu dir.

Wie viel grünen Tee kann man während der Schwangerschaft sicher konsumieren?

Versuche, deinen Koffeinkonsum auf weniger als 200 mg pro Tag zu begrenzen. Mit anderen Worten: es ist in Ordnung, jeden Tag eine oder zwei Tassen grünen Tee zu trinken und weit unter diesem Niveau zu bleiben.

Stelle einfach sicher, die Gesamtaufnahme von Koffein zu überwachen, um unter dem Niveau von 200 mg pro Tag zu bleiben. Um sicherzustellen, dass du unter diesem Niveau bleiben, addiere auch das Koffein, das du sonst noch zu dir nimmst:

  • Einige Schokoladenarten
  • Einige Softdrinks, wie Cola
  • schwarzer Tee
  • Energydrinks

Sind Kräutertees während der Schwangerschaft sicher zu trinken?

Kräutertees werden nicht aus der eigentlichen Teepflanze, sondern aus Pflanzenteilen hergestellt:

  • Wurzeln
  • Samen
  • Blumen
  • Rinde
  • Frucht
  • Blätter

Es gibt so viele Kräutertees auf dem Markt heute und die meisten enthalten kein Koffein, aber bedeutet das auch, dass sie sicher sind? Die meisten Kräutertees wurden nicht auf Sicherheit bei Schwangeren untersucht, daher ist es am besten, Vorsicht walten zu lassen. Bestimmte Kräuter können Nebenwirkungen für Sie und Ihr Baby haben. Wenn sie in sehr großen Mengen verzehrt werden, können bestimmte Kräutertees die Gebärmutter stimulieren und eine Fehlgeburt verursachen.

Auch bei Kräutertees sollten Sie einen „better safe than sorry“-Ansatz verfolgen. Am besten fragst du deinen Arzt, bevor du während der Schwangerschaft irgendeine Art von Kräutertee trinkst.

Zusammengefasst

Wir empfehlen die Koffeinzufuhr sicherheitshalber auf weniger als 200 Milligramme jeden Tag zu begrenzen. Denk dran: das beinhaltet nicht nur Vorsicht bei Kaffe oder grünem Tee, sondern auch bei:

  • Einige Schokoladenarten
  • Einige Softdrinks, wie Cola
  • schwarzer Tee
  • Energydrinks

Es ist absolut okay grünen Tee in Maßen zu trinken, weil eine Tasse normalerweise weniger als 45 mg Koffein enthält. Mache dir keine Sorgen, wenn du gelegentlich die empfohlene Grenze überschreitest, die Risiken für dein Baby sind sehr gering. Aber lies  Produktetiketten, bevor du etwas isst oder trinkst, das Koffein enthält.

Eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft ist von größter Bedeutung. Es gibt viele essentielle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die dein Baby braucht. Es ist wichtig, dass du viel Wasser trinkst und deine Wasseraufnahme nicht durch Kaffee und Tee ersetzt wird.

About the Author istgesund