Durchblutung natürlich fördern – das kannst du tun!

Durchblutung natürlich fördern bild

Was bedeutet Durchblutung eigentlich?

Die Durchblutung ist der Prozess, bei dem dein Herz das Blut durch die Arterien in deinem gesamten Körper pumpt, um alle Organe damit zu versorgen. Eine gute Durchblutung ist entscheidend für die Gesundheit eines Menschen. Während das Blut zirkuliert, liefert es Sauerstoff und Nährstoffe an die Zellen des Körpers und entfernt Abfallprodukte. Nun fragst du dich sicher, wie du deine Durchblutung natürlich fördern kannst?

Dieser Artikel beschreibt sechs Wege zur Verbesserung der Durchblutung, die von wissenschaftlichen Erkenntnissen gestützt werden.

Die Durchblutung natürlich fördern

Wenn eine Person ihre Durchblutung verbessern möchte, gibt es einige offensichtliche Dinge, mit denen sie beginnen kann. Dazu gehören:

  • Einstellung des Rauchens von Tabakerzeugnissen
  • Reduzierung der Aufnahme von gesättigten Fettsäuren
  • Bewegung

Darüber hinaus kann das Ausprobieren einer oder mehrerer der folgenden Maßnahmen zur Verbesserung der Durchblutung beitragen:

1. Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts

Ein gesundes Gewicht fördert die Durchblutung. Wenn eine Person übergewichtig ist, kann sich dies negativ auf ihren Kreislauf auswirken.

Eine Studie aus dem Jahr 2009 ergab, dass eine Gewichtsabnahme die Durchblutung von übergewichtigen Frauen verbessert. Die Teilnehmer erhöhten das Niveau eines Proteins, das Adiponectin genannt wird und mit der Gefäßfunktion verbunden ist.

Wenn du Probleme damit hast, Gewicht zu verlieren, schau doch mal in unseren gesunden Abnehmplan. Klicke hier um direkt dorthin zu gelangen!

2. Joggen

Regelmäßige Herz-Kreislauf-Übungen, wie z.B. Joggen, unterstützen die Gesundheit des Kreislaufsystems und verbessern die Durchblutung.

In einem Bericht von 2003 wurde festgestellt, dass Bewegung die Fähigkeit des Körpers, Sauerstoff aufzunehmen und zu nutzen, verbessert. Es verbessert auch die Fähigkeit der Blutgefäße, sich zu erweitern, was ihnen hilft effizienter zu arbeiten, so dass die Muskeln leichter Sauerstoff aufnehmen können.

Diese Vorteile der Bewegung verbessern die Durchblutung und bedeuten, dass die täglichen Aktivitäten weniger anstrengend sein können.

Wenn du ungern joggst, oder nicht weißt wann du in deinem vollgepacktem Alltag noch Sport unterbringen sollst, haben wir hier ein paar Geheimtipps, wie du dich ganz einfach mehr bewegst.

3. Yoga

Yoga ist eine angenehme Sportart, die für Anfänger leicht zu modifizieren ist. Es beinhaltet Biegen, Strecken und Verdrehen. Diese Bewegungen können helfen, die Venen einer Person zu komprimieren und zu dekomprimieren, was die Durchblutung verbessern kann.

Eine im European Journal of Preventive Cardiology veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Yoga für das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel einer Person von Vorteil ist.

Eine einfache Yogastellung für Anfänger ist der nach unten gerichtete Hund. Dies trägt zur Verbesserung der Durchblutung bei, da die Hüfte und das Herz über dem Kopf liegen und die Schwerkraft die Durchblutung zum Kopf hin erhöht.

Um den nach unten gerichteten Hund zu machen, sollte eine Person:

  • Start auf allen Vieren, mit Schultern über den Handgelenken und Hüften über den Knien.
  • Einatmen
  • Hüfte beim Ausatmen nach hinten und oben in die Luft schieben
  • Arme und Beine ausrichten
  • Tief durchatmen, jede Ferse abwechselnd anheben und nach unten drücken, um die Dehnung zu vertiefen.
  • Den Nacken entspannen
  • Für drei tiefe Atemzüge in Position bleiben
  • Langsam die Hüfte wieder in die Ausgangsposition absenken

durchblutung natürlich fördern

4. Ölige Fische

Die Omega-3-Fettsäuren in öligen Fischen fördern die kardiovaskuläre Gesundheit und verbessern die Durchblutung, so eine Studie von 2013.

Ölige Fische sind zum Beispiel:

  • Lachs
  • Makrele
  • Sardinen
  • Thunfisch

Für Vegetarier und Veganer enthält Grünkohl eine geringe Menge an Omega-3-Fettsäuren.

Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren sind eine weitere Möglichkeit für Menschen, die keinen Fisch essen.

5. Tee trinken

Die Antioxidantien im Tee fördern die kardiovaskuläre Gesundheit und können die Durchblutung verbessern. Dies gilt sowohl für schwarzen als auch für grünen Tee.

Eine Studie aus dem Jahr 2001, veröffentlicht in der Zeitschrift Circulation, ergab, dass schwarzer Tee die Gesundheit der Blutgefäße verbessert. Gesunde Blutgefäße verbessern die Durchblutung.

Eine andere Studie ergab, dass der Konsum von grünem Tee mit einer geringeren Rate an koronarer Herzkrankheit verbunden ist.

6. Den Eisengehalt im Gleichgewicht halten

Eisen ist ein wichtiger Mineralstoff für den Kreislauf. Es ist erforderlich, um Hämoglobin, eine der wichtigsten Komponenten der roten Blutkörperchen, die benötigt wird, um Sauerstoff zu transportieren.

Der Verzehr von eisenhaltigen Lebensmitteln wie rotem Fleisch oder Spinat hilft dem Körper, diesen wichtigen Mineralstoff zu erhalten. Aber auch die Erhaltung eines gesunden Gleichgewichts ist notwendig.

Zu viel Eisen kann die kardiovaskuläre Gesundheit beeinträchtigen. Eine Studie aus dem Jahr 2013 fand einen Zusammenhang zwischen zu viel Eisen im Körper und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel und höherem Taillenumfang.

Ursachen und Risikofaktoren

Die Gesundheit des Kreislaufsystems einer Person bestimmt, wie gut das Blut durch ihren Körper zirkuliert. Zu den Faktoren, die dies beeinflussen, gehören:

Blutdruck

Der Blutdruck ist der Druck des Blutes an den Wänden der Blutgefäße, während es zirkuliert.

Bei Menschen mit sehr niedrigem Blutdruck kann es zu Durchblutungsstörungen und anderen damit verbundenen Symptomen kommen. Allerdings ist eine niedrigere Blutdruckmessung bei Menschen mit einem gesunden Herz-Kreislauf-System in der Regel kein Grund zur Sorge.

Blutgesundheit

Das Blut transportiert Sauerstoff und Nährstoffe und entfernt Abfall und erledigt diese Aufgaben am besten, wenn es gesund ist.

Gesundes Blut hat den richtigen Gehalt an normalen roten Blutkörperchen, die Sauerstoff, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen transportieren. Diese Komponenten werden alle im Knochenmark hergestellt.

Herzgesundheit

Das Herz ist der Muskel, der für das Pumpen des Blutes einer Person um ihren Körper verantwortlich ist. Je stärker und gesünder das Herz eines Menschen ist, desto besser ist sein Kreislauf. Wenn du mehr über das wichtige Organ in deinem Körper erfahren möchtest, klicke hier.

Gesundheit der Blutgefäße

Gesunde Venen und Arterien erleichtern die Durchblutung. Wenn das Lipid oder Fett oder der Cholesterinspiegel zu hoch oder zu niedrig sind, können die Blutgefäße verletzt und verstopft werden.

Andere Ursachen

Schlechte Durchblutung kann ein Symptom für andere Gesundheitszustände sein. Dazu gehören:

  • Fettleibigkeit
  • Diabetes
  • Herzkrankheiten
  • Erkrankungen der Arterien oder Venen

Bewegung und andere Maßnahmen zur Förderung der kardiovaskulären Gesundheit können die durch diese Erkrankungen verursachte Durchblutungsstörung verringern.

Anzeichen und Symptome einer schlechter Durchblutung

Taubheit, Kribbeln und Schmerzen in den Armen oder Beinen können Symptome einer schlechten Durchblutung sein.
Wenn der Blutfluss auf einen bestimmten Teil des Körpers reduziert ist, kann es zu Anzeichen und Symptomen einer schlechten Durchblutung kommen.

Die folgenden Symptome treten hauptsächlich in den Armen oder Beinen auf. Sie beinhalten unter Anderem:

  • pochen
  • stechen
  • Gefühllosigkeit
  • kribbeln
  • Verkrampfungen
  • Schmerzen
  • Wärme oder Kühle
  • Blähungen

Wann du einen Arzt aufsuchen solltest

Wenn eine Person die Symptome einer schlechten Durchblutung erfährt, ist es wichtig, dass sie mit einem Arzt spricht. Ein Arzt kann helfen zu diagnostizieren, was das Problem sein könnte und eine Behandlung für alle zugrunde liegenden Bedingungen vorschlagen.

Darüber hinaus könnte er vorschlagen, eine gesunde Ernährung zu essen, regelmäßig Sport zu treiben und mit dem Rauchen aufzuhören, denn so kannst du deine Durchblutung natürlich fördern.

About the Author Kira