Cholesterinwerte: Tabelle nach Alter

cholesterinwerte tabelle nach alter bild

Cholesterin

Gute Herzgesundheit ist wie ein Baustein: sie ist kumulativ. Je früher du dich für einen gesunden Lebensstil entscheidest, desto besser ist es für dich, wenn du älter wirst. Dies gilt insbesondere, wenn es um hohe Cholesterinwerte geht.

Cholesterin ist eine vom Körper hergestellte Fettsubstanz, die auch in bestimmten Lebensmitteln enthalten ist. Dein Körper braucht etwas Cholesterin, um richtig zu funktionieren, aber zu viel (hohes Cholesterin) setzt dich einem Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall aus. Zusätzliches Cholesterin, das nicht von deinem Körper verwendet wird, baut sich in den Wänden der Blutgefäße auf, verursacht Blockaden und erhöht das Risiko einer Herzkrankheit.

Dein Gesamtcholesterinspiegel ist die Gesamtmenge an Cholesterin im Blut. Es besteht aus Low-Density-Lipoproteinen (LDL) und High-Density-Lipoproteinen (HDL).

LDL wird auch als „schlechtes“ Cholesterin bezeichnet, weil es deine Blutgefäße blockiert und das Risiko für Herzerkrankungen erhöht. HDL gilt als „gutes“ Cholesterin, weil es hilft, dich vor Herzkrankheiten zu schützen. Je höher dein HDL, desto besser.

Schließlich enthält das Gesamtcholesterin einen Triglyceridwert. Triglyceride sind eine weitere Art von Fett, das sich im Körper aufbauen kann. Hohe Triglyceridwerte und niedrige HDL-Werte erhöhen dein Risiko für Herzerkrankungen.

Wenn du mehr über Cholesterin im Allgemeinen erfahren möchtest, klicke hier.

Cholesterinwerte: Tabelle nach Alter

Die American Heart Association empfiehlt, dass Erwachsene ihren Cholesterinspiegel alle vier bis sechs Jahre überprüfen lassen, beginnend im Alter von 20 Jahren, wenn der Cholesterinspiegel ansteigen kann. Mit zunehmendem Alter steigt der Cholesterinspiegel.

Männer haben im Allgemeinen ein höheres Risiko als Frauen. Allerdings steigt das Risiko einer Frau nach der Menopause. Für Personen mit hohem Cholesterinspiegel und zusätzlichen Risikofaktoren (erhöhter Blutdruck, familiäre Vorbelastung durch vorzeitige Herzkrankheiten, Diabetes mellitus, Zigarettenrauchen) wird eine häufigere Untersuchung empfohlen.

Cholesterinspiegel für Erwachsene

Nach Angaben des National Heart, Lung, and Blood Institute sind dies die akzeptablen, grenzwertigen und hohen Cholesterin- und Triglyceridwerte für Erwachsene. Alle Werte sind in Milligramm pro Deziliter (mg/dL) angegeben.

Gesamt-
cholesterin
HDL
Cholesterin
LDL
Cholesterin
Triglyceride
Gut weniger
als 200
40 oder
höher
weniger
als 100
weniger
als 149
Grenze 200-239 n/a 130-159 150-199
Hoch 240 oder
höher
n/a 160 oder
höher
200 oder
höher
Niedrig n/a weniger
als 40
n/a  n/a

Cholesterinspiegel für Kinder

Kinder, die körperlich aktiv sind, sich gesund ernähren, nicht übergewichtig sind und keinen hohen Cholesterinspiegel in der Familie haben, haben ein geringeres Risiko, einen hohen Cholesterinspiegel zu haben.

Aktuelle Richtlinien empfehlen, dass alle Kinder ihren Cholesterinspiegel zwischen 9 und 11 Jahren und dann wieder zwischen 17 und 21 Jahren überprüfen lassen sollten.

Kinder mit höheren Risikofaktoren, wie Diabetes oder eine Familiengeschichte mit hohem Cholesterinspiegel, sollten zwischen 2 und 8 Jahren und erneut zwischen 12 und 16 Jahren untersucht werden.

Im Folgenden sind die empfohlenen Cholesterinwerte für Kinder nach den National Institutes of Health (NIH). Alle Werte sind in Milligramm pro Deziliter (mg/dL) angegeben.

Gesamt-
cholesterin
HDL
Cholesterin
LDL
Cholesterin
Triglyceride
Gut 170 oder weniger 45 oder
höher
110 oder
weniger
weniger als 75 bei Kindern 0-9 J.; weniger als 90 bei Kindern 10-19 J.
Grenze 170-199 40-45 110-129 75-99 bei Kindern 0-9 J.; 90-129 bei Kindern 10-19 J.
Hoch 200 oder höher n/a höher als 130 100 oder mehr bei Kindern 0-9 J.; 130 oder mehr bei Kindern 10-19 J.
Niedrig n/a weniger
als 40
n/a  n/a

Änderungen des Lebenstils

Die gute Nachricht ist, dass Lifestyle-Änderungen wirksam bei der Senkung des Cholesterinspiegels sind. Sie sind auch ziemlich einfach und können in jedem Alter durchgeführt werden.

  • Sport: Körperliche Aktivität hilft dir beim Abnehmen und steigert deinen HDL-Spiegel. Ziel: für 30 bis 60 Minuten pro Tag.
  • Iss mehr Ballaststoffe: Ersetze Weißbrote und Nudeln durch Vollkorn.
  • Gesunde Fette essen: Olivenöl, Avocado und Nüsse haben alle Fette, die dein LDL nicht erhöhen.
  • Begrenzung der Cholesterinaufnahme: Reduziere die Menge an Lebensmitteln mit hohem Anteil an gesättigten Fettsäuren wie Käse, Vollmilch und fettreichem rotem Fleisch.
  • Mit dem Rauchen aufhören.

In diesem Artikel findest du weitere, interessante Tipps wie du Cholesterin natürlich senken kannst!

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jeder Mensch anders ist. Die Familiengeschichte und die Frage, ob du andere Krankheiten wie Diabetes hast oder nicht, spielen eine Rolle bei den individuellen Risiken. Sprich mit deinem Arzt über deinen Cholesterinspiegel.

„Der Schlüssel ist ein normaler Cholesterinspiegel während deines gesamten Lebens. Ein Missverständnis ist, dass Menschen jahrelang schlecht kontrolliertes Cholesterin haben können und sich dann entscheiden, Maßnahmen zu ergreifen. Bis dahin könnte sich der Plaque bereits gebildet haben“, sagt Dr. Eugenia Gianos, Kardiologin am NYU Langone Medical Center.

About the Author Kira