Blasen auf der Zunge – die richtige Mundhygiene ist entscheidend!

blasen auf der zunge bild

Die Zunge

Die Zunge mag klein und harmlos erscheinen, aber sie spielt eine wesentliche Rolle in unserem Alltag. Neben Sprache und Geschmack ist es oft ein primärer Indikator für die allgemeine Gesundheit. Die Zunge fühlt sich sehr unangenehm an, wenn etwas nicht stimmt. Blasen auf der Zunge oder Wunden können mehr Unannehmlichkeiten bereiten, als du vielleicht denkst.

Blasen auf der Zunge

Blasen auf der Zunge sind eines der häufigsten oralen Probleme, die meisten Menschen erleben sie irgendwann in ihrem Leben. Sie sind normalerweise klein und bilden sich auf der Innenseite der Wangen, unter der Zunge oder am Zahnfleisch – wenn nicht sogar auf der Zunge selbst. Die Blasen können in der Mitte weiß oder gelb mit einem roten Rand sein oder als schmerzhafte rote Flecken oder Unebenheiten auftreten, die sich zu offenen Geschwüren entwickeln.

Mundgeschwüre sind in der Regel ein allgemeines Unbehagen. Und obwohl der Schmerz normalerweise in sieben bis zehn Tagen von alleine verschwindet, kann es drei oder mehr Wochen dauern, bis die Geschwüre selbst verheilt sind. Die Geschwüre können durch emotionalen Stress, hormonelle Verschiebungen oder ein niedrigeres Immunsystem verursacht werden. Wenn sich die Mundwunden jedoch entzünden, können zusätzliche Probleme wie geschwollene Lymphknoten auftreten. Es ist also am besten, die Mundwunden so früh wie möglich zu behandeln, um eine Verschlechterung der Infektion zu verhindern. Geh zu deinem Arzt, wenn du zusätzlich eines der folgenden Symptome verspürst:

  • Gelenkschmerzen
  • Fieber
  • Ausschläge
  • Durchfall

Achte auf eine gute Mundhygiene durch tägliches Zähneputzen sowie Zahnseide und spüle deinen Mund mit einem antibakteriellen Mundspülmittel das den Mund sanft reinigt und gleichzeitig Irritationen reduziert, um eine schnellere Heilung zu fördern.

Kandidose

Kandidose ist eine Überwucherung des Candida-Pilzes, der natürlich im Mund wächst. Sie entsteht immer dann, wenn die Bakterien, die das Mundgewebe schützen, durch Antibiotika, medikamentöse Mundtrockenheit oder schlecht sitzende Dentalgeräte beeinträchtigt werden. Symptome von Mundfäule zum Beispiel sein:

  • Ein schlechter oder reduzierter Geschmackssinn
  • Weiße Pilzflecken
  • Zungenblasen oder rote, entzündete Gewebepartien, die oft von Pilzen verdeckt werden.
  • Risse oder rote Hautpartien an den Mundwinkeln

Kandidose verschwindet bei konsequenter Behandlung in der Regel in sieben bis zehn Tagen. Wenn es über diese Zeit hinausgeht oder sich häufig wiederholt, kann der Arzt jedoch empfehlen dich auf Krankheiten wie Diabetes, HIV oder Krebs zu testen.

Ärzte verschreiben häufig antimykotische Behandlungen für Kandidose, entweder in Form von Lutschtabletten oder Mundspülungen für leichte Fälle oder in Form von Tabletten für schwerere Erkrankungen. Leider ist bekannt, dass Patienten im Laufe der Zeit Immunität gegen diese Behandlungen entwickeln, so dass Ärzte vorsichtig bei der Verschreibung von Tabletten sind. Halte dennoch eine gute tägliche Mundhygiene ein, vermeide den Einsatz von Antibiotika, außer natürlich es ist absolut notwendig, und stelle sicher, dass der Mund gut mit Flüssigkeit versorgt bleibt. Viele verschreibungspflichtige Produkte enthalten  eine geringe Dosis an Natriumfluorid, um das Risiko dieser Mundtrockenheit zu verringern.

Verletzungen

Verletzungen der Zunge können auch zu Wunden führen, die an Zungenblasen erinnern. Wenn man zum Beispiel knusprige Lebensmittel wie Kartoffelchips isst, harte Bonbons lutscht, sich auf die Zunge beißt oder ein zu heißes Getränk schlürft, kann die Zunge Blasen, Schnitte und Verbrennungen davon tragen. Diese können zu schmerzhaften Geschwüren führen, die lange Zeit brauchen, um wegzugehen. Wenn sich daraus aber keine Infektion entwickelt, sind sie normalerweise auch kein Grund zur Sorge.

Wenn deine Zunge empfindlich und verletzungsanfällig ist, vermeiden Lebensmittel, die oben beschriebene Schäden verursachen. Sei sorgfältig bei der tägliche Mundhygiene und verwende warmes Salzwasser oder eine Mundspülung, um die Heilung zu fördern und das natürliche Bakteriengleichgewicht im Mund zu schützen.

About the Author istgesund