12 Basische Lebensmittel und Getränke – gesund und lecker!

basische Lebensmittel und Getränke bild

Gesund und lecker – Basische Lebensmittel und Getränke

Die Navigation durch die Gänge eines Lebensmittelgeschäfts ist zu einer Art Hindernislauf geworden, wo verarbeiteter Zucker, Transfette und gefährliche Chemikalien drohen, in deinen Warenkorb einzudringen. Aber in einer Gesellschaft, in der Bequemlichkeit im Vordergrund steht, kann es schwierig sein, zu entschlüsseln, welche Lebensmittel tatsächlich gut für dich sind. Darüber hinaus scheint es so viele verschiedene Regeln und Diätprogramme zu geben, dass du dich fragst, was das Beste für deinen Körper ist.

Das Einkaufen von Lebensmitteln muss nicht so ernüchternd sein. Essen und Trinken soll unseren Körper antreiben und ihm helfen, sein Bestes zu geben. Viele der Zutaten in den heutigen Fast-Food- und Lunchbox-Snacks sind jedoch mit schädlichen, sauren Inhaltsstoffen durchsetzt, die die natürlichen Prozesse unseres Körpers hemmen. Säurebildende Lebensmittel bewirken, dass sich im Körper überschüssige Säure ansammelt, was zu einer Azidose führen kann.

Eine gute Faustregel ist es, vor allem nach frischen, lokalen Lebensmitteln und aussprechbaren Zutaten zu suchen.

Hier folgt eine Liste, die basische Lebensmittel und Getränke aufführt, die zu einer gesunden alkalischen Ernährung und einem gutem Lebensstil beitragen.

5 leckere basische Getränke

1. Mandelmilch

Es mag vielleicht als Milch bezeichnet werden, aber du wirst dieses köstliche Getränk nicht im Milchregal finden. Aber probiere es einfach aus. Als gesündere Alternative zur traditionellen Kuhmilch ist Mandelmilch seit dem Mittelalter eine beliebte pflanzliche Alternative. Mandelmilch enthält die meisten der gleichen Vorteile wie Supernahrungsmandeln, wie Vitamin E und Riboflavin. Aber sei vorsichtig, wenn du die Supermarktgänge durchsuchst, denn nicht alle Mandelmilchprodukte sind gleich. Achte auf Marken, die ein paar Lebensmittelzusätze verbergen. Vermeide Marken, die Zucker oder künstliche Süßstoffe verwenden und entscheide dich für eine gesunde, ungesüßte Sorte.

Das beste daran ist, dass es jetzt in meisten Kaffeehäusern erhältlich ist. Tausche einfach Magermilch gegen Mandelmilch aus, wenn du Kaffee trinken willst. Das ist viel gesünder.

2. Säfte mit viel Gemüse

Verschiedene Säfte gibt es fast überall – von der Kasse im Lebensmittelgeschäft über die Tankstelle bis hin zu deinem Lieblingsrestaurant. Aber, nicht alle Säfte sind gleich. Wenn du wählen kannst, dann wähle eine Marke, die am meisten Gemüse enthält. Vermeide Säfte mit Zusatz von Zucker, Süßstoffen und vor allem künstlichen Süßstoffen. Das Obst und Gemüse sollte genug Energie enthalten, die auch deinen Heißhunger stillen kann.

Unser bester Tipp? Basische Getränke kannst du auch zu Hause herstellen, dann kennst du auch die Zutaten. Für eine noch gesündere Alternative probiere einen pflanzlichen Smoothie, um sicherzustellen, dass du auch viele gesunde Ballaststoffe erhältst.

3. Sei vorsichtig mit Limonade!

Bevor die Straße hinunter zu deinem lokalen Getränkemarkt gehst, um Limonade zu kaufen, solltest du einiges beachten. Während die traditionelle Limonade viel Zucker beinhaltet, solltest du besser ein ebenso erfrischendes Getränk kaufen das basisch ist: Wasser mit Zitrone. Zitronen sind eine gute Quelle für Folsäure und Kalium. Ebenso ist sie eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C. Trinke lieber ein kaltes Glas mineralisiertes Wasser mit einer Scheibe Zitrone, das ist gesünder.

4. Kokosnusswasser – ein basisches Getränk nicht nur für Sportler

Wenn du gerne basische Lebensmittel und Getränke zu dir nimmst, um deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun, dann solltest du die von künstlich gesüßten und säurehaltigen Getränken verabschieden und unter anderem alkalische Getränke zu dir nehmen, eins davon ist Kokosnusswasser. Es ist bei Sportlern sehr beliebt, da es sehr viel Vitamin C, Riboflavin, Kalzium und Ballaststoffen enthält. Dieses köstliche Getränk stillt nicht nur den Durst nach einem harten Training, sondern nährt auch den Körper. Es enthält viele Elektroyte und Natrium, das besonders für die Erholungsphasen nach dem Sport sehr wichtig ist.

Der Geschmack kann ein wenig gewöhnungsbedürftig sein, aber dein Körper wird die Vorteile sofort bekommen. Achte auf Marken, die Zucker oder künstliche Aromen verwenden, und vermeide diese. Suchen nach Kokosmilch mit der kürzesten Zutatenliste, damit du die am wenigsten verarbeitete Sorte erhältst.

5. Kräutertee – gut geeignet als basisches Getränk

Kräutertee muss nicht für nur an kalten Wintertagen getrunken werden  – er kann das ganze Jahr über genossen werden. Mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen zur Auswahl, kann dieses köstliche und basische Getränk heiß oder gekühlt genossen werden. Weitere zusätzliche gesundheitliche Vorteile bietet Ingwertee.

Basische Getränke kannst du ganz leicht selbst herstellen: Füge einfach frisch geschnittenen Ingwer in heißes Wasser oder zu deinem Kräutertee.

Ingwer kann zur Linderung von Verdauungsproblemen, Übelkeit, Appetitlosigkeit und Bewegungskrankheiten eingesetzt werden. Mehrere Studien deuten sogar darauf hin, dass ein zunehmender Konsum von Ingwer das Risiko von Fettleibigkeit, Diabetes und Herzerkrankungen verringern kann.

7 gesunde basische Lebensmittel

1. Spinat – Superfood und basisches Lebensmittel

Popeye ist nicht die Einzige, die täglich Spinat genießen kann! Spinat ist vollgepackt mit essenziellen Vitaminen und Mineralien und damit das alkalischste Lebensmittel auf unserer Liste. Es ist reich an gesättigten Fetten und Cholesterin und ist eine erstaunliche Quelle für Niacin, Ballaststoffe, Proteine und Vitamin A, C, E und K. Damit nicht genug, es ist auch reich an Thiamin, Riboflavin, Vitamin B6, Folsäure, Kalzium, Eisen und Magnesium. (Alles basenbildenden Mineralien!) Studien zeigen, dass Spinat ein starkes Antioxidans ist und bei verschiedenen Arten der Krebsvorsorge hilft.

2. Basische Lebensmittel – Grünkohl ist ein stark alkalisierendes Gemüse

Grünkohl bietet eine Handvoll erstaunlicher Ernährungsvorteile – und ist stark basenbildend. Eine Tasse Grünkohl enthält mehr als 200 % des täglichen Bedarf an Vitamin A, 130 % von Vitamin C und satte 684 % von Vitamin K! Dadurch ist es unmöglich, wenn jemand Grünkohl in seine Ernährung einbaut, an Skorbut zu erkranken. Durch den hohen Gehalt an dem Enzym Sulforaphan, hilft Grünkohl, Krebs und andere Krankheiten in Schach zu halten. Grünkohl kann auch in Suppen, Salaten oder auch in Smoothies verwendet werden!

3. Gurken

Während Gurken vielleicht nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten wie ihre „Superfood“-Freunde, bietet dieses weit verbreitete basische Lebensmittel eine einzigartige Kombination von Vitaminen und Mineralien, die deinem Körper hilft, deinen Säuregehalt zu neutralisieren und basisch zu bleiben. Gurken sind eine große Quelle für Antioxidantien, da sie Phytonährstoffe wie Cucurbitacine, Lignane und Flavonoide enthalten. Diese Phytonährstoffe haben entzündungshemmende und krebshemmende Eigenschaften. Sie sind nicht nur mit diesen erstaunlichen Nährstoffen gefüllt, sondern bestehen auch hauptsächlich aus Wasser – sodass du dir keine Gedanken um die Dehydrierung machen müssen. Bevorzugt essen wir Gurken in Scheiben geschnitten oder auf griechische Art, wie in einem Tsatsiki. Auch in  Salaten und auf belegten Broten werden sie gerne hinzugefügt.

4. Brokkoli

Durch den hohen Anteil an Vitamin C, Vitamin K und Kalium, ist Brokkoli eine wunderbare Ergänzung zu jeder Mahlzeit. Brokkoli enthält auch zahlreiche andere Vitamine und Mineralien in kleineren Mengen wie Folat, Mangan und Eisen – die alle deinem Körper helfen, den schädlichen Säuregehalt zu neutralisieren. Eine wichtige Eigenschaft von Brokkoli, Sulforaphan (auch in Grünkohl enthalten), ist die schützende Wirkung gegen verschiedene Krebsarten. Neben den oben genannten gesundheitlichen Vorteilen wurde Brokkoli auch mit einer verbesserten Augengesundheit und einem niedrigeren Cholesterinspiegel in Verbindung gebracht.

5. Avocado

Basische Lebensmittel und Getränke beinhalten vor allen Dingen die Avocado Frucht. Sie ist eine hochalkalische und nahrhafte Frucht, die eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Während die Avocado einen schlechten Ruf für ihren Fettgehalt bekommen kann, ist sie eigentlich eine sehr gute Quelle für einfach ungesättigte Fettsäuren wie Ölsäure, die mit reduzierter Entzündung, Herzkrankheiten und Krebsvorsorge in Verbindung gebracht wurde. Die Liste der gesundheitlichen Vorteile ist damit noch nicht erschöpft! Diese kleine Frucht enthält auch eine beträchtliche Menge an Folsäure, die für eine gesunde Zellfunktion und ein gesundes Gewebewachstum wichtig ist, Vitamin K, das die Knochengesundheit fördert, Kalium, das ein alkalisierendes essenzielles Mineral ist, Kupfer, das die Herzgesundheit fördert, und vieles mehr! Avocados können mit fast allem gegessen werden – oder als Zutat für einen gesunden Smoothie genossen werden.

6. Sellerie

Sellerie kann in Suppen oder auf als andere Zutat genossen werden. Die gesundheitlichen Vorteile von Sellerie beginnen mit seinen hohen antioxidativen Eigenschaften und den nützlichen Enzymen. Es enthält auch eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin K, Vitamin C, Kalium, Folsäure und Vitamin B6. Sellerie hat einen hohen Wassergehalt und erstaunlich viele Ballaststoffe, die die Verdauung und Gewichtsabnahme fördert. Eine Tasse Sellerie ist nicht nur stark basisch, sondern hat auch nur 16 Kalorien. Bei basenreichen Lebensmittel steht der Sellerie an der Spitze von den Kalorien-ärmsten Gemüsesorten. Probiere einmal Sellerie, Erdnussbutter und Rosinen miteinander zu kombinieren, es entsteht ein köstlicher Brotaufstrich, der vor allen Dingen alkalisch wirkt.

7. Sprossen

Obwohl nicht so viel Forschung an Sprossen im Vergleich zu anderen Gemüsesorten durchgeführt wurde, bieten sie immer noch eine Reihe von verschiedenen Ernährungsvorteilen. Diese kleinen Pflanzen besitzen viele Vitamine und Mineralien. Sprossen enthalten viel Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen – sie alle tragen dazu bei, den Säuregehalt zu neutralisieren und die Mineralienspeicher des Körpers wieder aufzufüllen. Radieschen- und Sonnenblumensprossen enthalten Chlorophyll (neben anderen basischen Mineralien), das mit der Krebsvorsorge und dem DNA-Schutz verbunden ist. Wir essen Sprossen gerne in Sandwiches und als Beilage zu Salaten hinzufügen.

Zusammengefasst

Nun weißt du, worauf du achten musst, wenn du Einkaufen gehst und basische Lebensmittel und Getränke kaufen möchtest. Wenn du deinen Säuregehalt neutralisieren möchtest, um alkalisch zu bleiben, ist es nicht notwendig, dass du alle sauren Lebensmittel auf einmal von deinem Speiseplan streichst. Wichtig ist es, das Säuren-Basen-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Eine empfehlenswerte 80/20 Alkali-Diätregel ist eine Richtlinie, die, wenn es um basische Lebensmittel und Getränke geht, in etwa 80 % alkalische Lebensmittel und nur 20 % saure Lebensmittel enthalten sollte.

Es ist nicht schwer, denn wir können unsere Lieblingssnacks und -leckereien immer noch in Maßen genießen. Du musst nicht auf dein Lieblingsgetränk oder einen Eisbecher komplett verzichten, aber es ist wichtig, vor allem frisches Obst und Gemüse zu konsumieren.